Die besten Online Dating Seiten 2020

1.
C-Date im Test ⚡ 2020 C-Date im Test ⚡ 2020

C-Date

Mitgliederstruktur: 52% Männer und 48% Frauen
Kosten: ab 32,90 € mtl.

Der detaillierte C-Date Test – Was ist C-Date, welche Nutzer sind hier angemeldet und was eigentlich macht die Online-Plattform besser als andere Dating Portale? Diese und weitere Fragen werden in unserem ausführlichen Testbericht beantwortet.

2.
BeNaughty im Test ⚡ 2020 BeNaughty im Test ⚡ 2020

BeNaughty

✔ Anmeldung in weniger als 2 Minuten
Mitgliederstatistik: 44% Frauen 🚺; 56% Männer 🚹
Aktivitätsgrad: Mitgliedert: 1.700.000

4.
TenderMeets im Test ⚡ 2020 TenderMeets im Test ⚡ 2020

TenderMeets

Mitgliederstruktur: 66 % Männer und 34 % Frauen
Kosten: ab 29,60 € mtl.

Unser TenderMeets Test für Singles, die auf der Suche nach einem Partner sind

Über den Sinn und Zweck von Dating-Seiten

Online-Dating ist heutzutage nichts Neues mehr. Jeder kennt die Angebot, die teils auch im Fernsehen beworben werden und viele haben sie bereits genutzt. Manche heimlich, damit es niemand erfährt und andere reden ganz offen im Freundeskreis darüber und zeigen Fotos von Chatfreunden und fragen nach der Einschätzung von Freund oder Freundin.

In Zukunft werden noch sehr viel mehr Singles Dating-Seiten verwenden, um den Lieblingsmensch fürs Leben und die große Liebe zu finden, denn Menschen lernen sich immer schwerer im Alltag kennen. Dieser hält für viele nur noch Schule, Studium und Arbeit bereit und spätestens im Berufsleben angekommen, schmälert sich der Radius an Möglichkeiten, was man in seiner Freizeit unternehmen kann, da die Zeit immer begrenzter wird.

Auch wird der Kreis von Leuten immer kleiner, mit denen man tagtäglich zu tun hat und über welche man neue Leute und auch Partner für Beziehung kennenlernen kann. Und hat man erst einmal einen fest etablierten Freundeskreis, dann hat man auch schnell auslotet, dass sich hier für Beziehung nichts mehr ergibt. Entweder sind die Bekannten bereits alle in festen Händen oder aber es funkt einfach nicht und es bleibt bei einer Freundschaft.

Aus diesem Grund wollen sich viele über das Internet und die Seiten verlieben, denn die sozialen Medien bieten eine Kommunikation von zuhause aus, ohne dass man sich nach einem harten Arbeitstag noch ins Gesellschaftsleben stürzen muss. Außerdem wissen viele inzwischen den netten Katalogeffekt der Seiten zu schätzen, bei welchem man direkt alle Singles sehen kann und über den ersten Eindruck schon ein Gefühl dafür entsteht, ob grundsätzlich Potenzial für eine Beziehung da ist oder nicht.

Vorteile von Dating-Seiten

Dating-Portale bieten den Vorteil, dass man die große Liebe und den Partner für die Erfüllung der eigenen Zukunftswünsche über den Computer kennenlernen kann. Darüber hinaus ist Internet-Dating mit seinen Seiten zum herkömmlichen Kennenlernen noch wesentlich interessanter, weil man direkt alle erforderlichen Informationen erhält, die zu Beginn einer sich anbahnenden Beziehung relevant sind.

  • Du kannst dich über das Profil des anderen auf den Seiten darüber informieren, ob ihr grundsätzlich zusammenpasst, was eure Interessen angeht. Vielleicht bist du ein absoluter Katzenliebhaber, während dein potenzieller Kandidat hingegen schon preisgibt, dass er eine Allergie gegen Tierhaare hat. Das mag grundsätzlich kein Kriterium sein, um jemanden nicht näher kennenzulernen, aber durchaus eine Hürde, wenn es im späteren Verlauf darum geht, ob man zusammenzieht oder nicht.
  • Da man sich online und auch auf den Seiten immer etwas sicherer fühlt, aufgrund der vorhandenen Distanz, kannst du interessante Personen ansprechen und sie auf dich aufmerksam machen. Im realen Leben in der direkten Kommunikation ist man häufig etwas gehemmt und macht sich Gedanken darüber, was der andere denkt, wenn man plötzlich rot anläuft oder vor Aufregung stottert. Bei den Seiten hast du genügend Zeit, dir deine Worte zurechtzulegen und kannst sie erst dann abschicken, wenn du dir sicher bist, dass du auch genau diesen Inhalt mitteilen möchtest.
  • Bei einer Partnerbörse weißt du immer ganz genau, dass die anderen Mitglieder auch dort sind, um einen Partner kennenzulernen. Du kommst also nie in die unangenehme Situation, dass du jemanden kontaktierst, der schon vergeben oder verheiratet ist. In der Realität sieht das häufig anders aus. Lange umwirbt man einen Schwarm, hält sich dort auf, wo auch er oder sie zu finden ist, um dann zum Schluss enttäuscht zu werden, weil alle Hoffnungen umsonst waren und Blicke oder auch ein Lächeln fehl interpretiert wurden. Eine Situation, die für beide Seiten nicht schön ist.
  • Deine Begierde, eine Person zur Suche, die dein Herz höher schlagen lässt, wirkt auf Dating-Seiten keinesfalls hilflos, sondern du befindest dich unter Gleichgesinnten. Du musst dich also nicht beim Ausgehen mit Freunden damit herum ärgern, dass dich alle vergebenen Freunde verkuppeln möchten. Das nimmst du nämlich schön mithilfe der Seiten selbst in die Hand.
  • Mit etwas Glück ist bei einem deiner Online-Datings auch das besondere Date dabei, das zu einem zweiten, dritten und vierten Treffen führt, bis ihr euch entschließt, dass ihr die Dating-Plattform gar nicht mehr braucht, weil ihr ab dann, dank ihr, gemeinsam durchs Leben geht.

Die Nachteile des Online-Datings

Wie alles im Leben, hat natürlich auch Online-Dating seine Nachteile. Ob du diese in Kauf nehmen willst, kannst du in Ruhe entscheiden, nachdem du dir die gängigsten Nachteile durchgelesen hast.

  • Sicherheit ist nach wie vor ein Manko. Zum einen solltest du an deinen Datenschutz denken. Welche Personen dürfen genaueres über dich erfahren? Welche Informationen erscheinen öffentlich in deinem Profil auf den Seiten?
    Mach dir darüber vorher bereits Gedanken, denn wenn du in einem Dorf wohnst, ist es nicht besonders schwer, deine genaue Adresse ausfindig zu machen, wenn du das Örtchen auf den Seiten konkret nennst. Gib lieber einen etwas größeren Umkreis oder die nächst größere Stadt an. Vor allen Dingen sollten weibliche Mitglieder darauf achten, dass sie sich nicht in ausweglose Situationen bringen. Ein Flirt auf den Seiten mag noch ganz attraktiv sein und da macht es hier und da auch mal Spaß, ein paar reizvolle Nachrichten zu versenden. Nur weiß man letztendlich nicht, mit wem man es tatsächlich zu tun hat. Wenn es zu einem Treffen kommt, solltest du deshalb unbedingt ein Kennenlernen am Tag in einem gut belebten Café vorschlagen und auch durchsetzen. Vielleicht setzt du auch eine Freundin darauf an, dass sie dich im Fall der Fälle aus der Situation hinaus begleiten kann.
  • Bei Partnerbörsen zählt oft der erste Eindruck, den man durch seine Bilder und Angaben auf den Seiten hinterlässt. Wenn den anderen Usern nicht gefällt, was sie sehen, klicken sie oftmals sofort weiter und werden dich nicht mehr beachten. Im realen Leben, unterhält man sich vielleicht bei einer Party und auch, wenn die ersten Momente des Gesprächs nicht so rosig waren, hat man die Chance, diese zu korrigieren.
    Im Internet auf den Seiten ist das nicht ohne weiteres möglich, da die Auswahl auch riesig ist. Überlege dir also gut, wie du durch die Informationen auf deinem Profil rüberkommen möchtest. Vielleicht kannst du auch einen Freund oder eine Freundin um ihre Meinung bitten.
  • Unter all den Profilen auf den Dating-Seiten finden sich natürlich auch Frauen und Männer, die mit ihren Fotos, ihrem Alter und generell ihren Daten etwas mogeln. Nicht jede Schönheit, die du auf einem Foto siehst, muss auch dahinter am heimischen Computer sitzen, wo sie natürlich nur auf dich wartet. Oftmals gibt es auf den Seiten auch Fakes, die in Wahrheit gar nicht existieren. Ob du wirklich mit einer realen Person chattest, die wirklich ist, wer er oder sie vorgibt zu sein, erfährst du am einfachsten, wenn du diese Person bei einem Treffen persönlich kennenlernst.
  • Bei all den vorhandenen Apps auf dem Markt und den zahlreichen Websites, die Dating-Möglichkeiten anbieten, ist die Streuung der Suchenden natürlich groß, dass du niemals auf einer Webseite alleine alle Singles aus deiner Umgebung kennenlernen kannst. Manchmal macht es Sinn, gleich zwei Seiten zu nutzen, weil du so vielleicht noch mehr verschiedene User sehen kannst.

Dating-Seiten haben unterschiedliche Ziele und Zielgruppen

Dating-Portale sind nicht alle gleich. Der Aufbau und die Funktionen sind in der Regel sehr ähnlich, allerdings unterscheiden sie sich oftmals grundsätzlich, was ihre Nutzer (also die Zielgruppe) angeht und demnach auch, welches Ziel diese verfolgen.

Bei speziellen Dating-Seiten geht es den Nutzern häufig gar nicht darum, der großen Liebe zu begegnen. Sie sind stattdessen auf der Suche nach einem erotischem Abenteuer und nicht mehr und nicht weniger. Wenn das nicht dein Ding ist und lieber nach Liebe und einer festen Beziehung suchst, solltest du von Casual-Dating-Seiten lieber die Finger lassen.

Dating ist nicht gleich Dating. Hierbei gibt es kleine, aber feine Unterschiede. Bei dieser Form des lässigen und ungezwungenen Datings geht es hauptsächlich darum, bei den Seiten Menschen kennenzulernen, die auf der Suche nach einem One-Night-Stand oder einer Affäre sind. Solche Nutzer finden sich auch auf normalen Dating-Seiten; hierbei solltest du immer wachsam sein und auf die Inhalte der Nachrichten achten. Möchte sich der andere gleich treffen und schreibt vielleicht schon davon, wie gerne er oder sie dich küssen würde?

Solltest du trotz solcher Nachrichten, die auch einfach nett gemeinte Schmeicheleien sein können, dennoch glauben, dass diese Person weiterhin Dating-Potenzial hat? Dann verabredet euch zu einem Telefonat oder lass dich von ihm auf anderen Social Media Kanälen adden, damit du seine Freundesliste sehen kannst und auch, ob er oder sie sich nicht vielleicht doch schon in einer Beziehung befindet.

Liegen deine Interessen in der nachhaltigen Partnersuche? Dann solltest du online bei Dating-Seiten darauf achten, dass sie auch genau diesen (und nur diesen) Schwerpunkt haben. Schau dir bei der Anmeldung auf den Seiten die möglichen Profilangaben an. Kannst du dort konkret beschreiben, nach was für einen Partner du suchst?

Am seriösesten sind Partnervermittlungen, die maximal die Angabe zu einer gewünschten Beziehung oder Freundschaft ermöglichen. Sobald die Angabe zu einem reinen sexuellen Kontakt möglich ist, musst du damit rechnen, dass du viele Anfragen erhältst, die dich deinem Ziel, deinen Traumprinzen oder -prinzessin zu finden, kein Stück näher bringen.

Wie funktionieren Dating-Seiten überhaupt?

Wenn man sich schon wagt, sich auf einer Dating-Seite zu registrieren, dann möchte man doch auch wissen, wie diese technisch funktioniert. Vor allem, wenn man noch nie im Netz auf den Seiten unterwegs war, ist die Aufregung groß, dass man eventuell den falschen Knopf drücken könnte. Doch die gute Nachricht: Dating-Seiten sind einfach aufgebaut und können von jedem bedient werden.

Die Struktur einer Dating-Seite ist in der Regel immer dieselbe. Auf der Website findest einen Button auf dem „E-Mail-Registrierung“ steht. Damit kannst du dich anmelden. Bei der Anmeldung machst du häufig schon Angaben zu deinem Vornamen, Namen, deiner E-Mailadresse und wählst ein Passwort für dich aus. Danach erhältst du eine E-Mail der Dating-Webseite, um dich freischalten zu lassen. Du folgst dem Link und schon bist du eingeloggt und kannst dich dem Ausfüllen deines Dating-Profils widmen.

Dabei hilft dir oft ein vorgegebener Fragebogen, den du beantworten musst. Hierbei macht es auch Sinn, dass du deine sexuelle Präferenz preisgibst, damit andere Mitglieder direkt erkennen können, ob grundsätzlich die Chance besteht, dass es zu einem Kennenlernen kommt.

Dating-Seiten leben davon, dass sie mit Inhalten und interessanten Persönlichkeiten gefüttert werden. Um auf dich aufmerksam zu machen und aus der Masse hervorzustechen, solltest du auf jeden Fall ein ansprechendes Profilfoto verwenden.

Zeige dich auf den Seiten ruhig von deiner Schokoladenseite, aber verwende ein authentisches Foto und keines, welches gestellt wirkt oder dich in einer Art und Weise zeigt, wie du im Alltag nie herum läufst. Du willst doch bestimmt einen Menschen, der dich so nimmt, wie du bist und der dich vor allen Dingen auch genau so liebt, wie du eben bist. Deshalb zieh den Bauch nicht ein, bevor du auf den Auslöser drückst, sondern steht zu deinen Rundungen.

Dann weiß der andere auch direkt, was ihn erwartet und Enttäuschungen werden vermieden. Außerdem lindert man so die Aufregung vor einem ersten Treffen, weil man zumindest selbst nicht fürchten muss, dass das Date einen darauf hinweist, dass man seit dem Profilfoto wohl gute fünf Kilo zugenommen hat.

Nach dem Blick auf dein Bild folgt in der Regel der Blick auf den Profiltext. Gib dir Mühe beim Ausfüllen, auch wenn es etwas Tipperei für dich bedeutet und du dich lieber gleich durch die Mitglieder der Seiten klicken würdest. Denk daran: Man sieht dich vielleicht auf der Besucherliste und die Leute wollen sehen, wer auf ihrem Profil war. Wenn deines dann leer und karg ist, werden sie dich vielleicht nicht anschreiben, weil es keinen Anker für ein Gespräch gibt.

Kriterien bei der Auswahl einer Dating-Seite – Test und das Finden

Du solltest einen Dating-Plattform-Vergleich durchführen, bevor du dich irgendwo registrierst. Durch einen Dating-Seiten-Test findest du die richtige Dating-Seite für dich, der deine Erwartungen und Hoffnungen auf einen Treffer erfüllt, denn zwischen Partnerbörsen kann es gewaltige Unterschiede geben.

  • Welchen Typ von Partner suchst du? Lege auf jeden Fall deine Zielgruppe fest, denn wenn du einen jungen Menschen an deiner Seite willst, sollte es kein Angebot sein, dass sich an einen Senior(in) wendet. Vielleicht suchst du aber auch genau danach und möchtest gar kein Angebot von jungen Hüpfern, dann sind solche speziellen Dating-Seiten genau das richtige für dich.
  • Achte darauf, ob die Singles auf der Suche nach einem Partner Beziehung sind oder ob es sich um einen Seite handelt, die eher auf sexuelle Abenteuer ausgelegt ist. Oftmals kannst du solche Forderungen bereits an dem Dating-Profil der User erkennen.
  • Weitere wichtige Kriterien für deinen Test der Seiten sind die angebotenen Funktionen. Ist eine Mitglieder-Suche nach bestimmten Faktoren möglich (zum Beispiel Alter und Geschlecht)? Auch ist für dich wichtig, wie du mit den anderen Kontakt aufnehmen kannst.
  • Schau dir auch an, wie viele Mitglieder auf den Seiten registriert sind. Bei einem großen Stamm an Nutzern ist deine Chance größer, einen passenden Single für dich zu finden. Hierbei solltest du auch die Aktivität der User kontrollieren, damit es sich nicht bloß um Karteileichen handelt, die zwar schon lange registriert sind, die Seite aber nicht mehr nutzen.
  • Der Preis ist auch nicht unerheblich. Es gibt zwar viele kostenlose Dating-Seite, aber manche sind auch mit monatlichen Kosten verbunden, die du im Rahmen eines Abos bezahlen musst. Viele haben allerdings die Möglichkeit, jeden Monat zu kündigen.
  • Schau im Internet bei deinem Dating-Portale-Vergleich auch nach Bewertungen zu der jeweiligen Dating-Seite. Was sagen andere Nutzer etwa über die Benutzerfreundlichkeit, das Layout und den Support sowie die Erfolgsrate?

Dating-Testsieger und damit die beste Dating-Seite aktuell ist:

BeNaughty im Test ⚡ 2020
✔ Anmeldung in weniger als 2 Minuten
Mitgliederstatistik: 44% Frauen 🚺; 56% Männer 🚹
Aktivitätsgrad: Mitgliedert: 1.700.000
C-Date im Test ⚡ 2020
Mitgliederstruktur: 52% Männer und 48% Frauen
Kosten: ab 32,90 € mtl.

Der detaillierte C-Date Test – Was ist C-Date, welche Nutzer sind hier angemeldet und was eigentlich macht die Online-Plattform besser als andere Dating Portale? Diese und weitere Fragen werden in unserem ausführlichen Testbericht beantwortet.

 

Kosten bei der Nutzung einer Dating Seite

Wenn man kein Geld investieren möchte, kann man auf viele kostenlose Dating-Seiten zurückgreifen. Viele verlangen allerdings heutzutage Geld, denn gratis Dating-Seiten sind nicht immer so niveauvoll, wie du es dir wünschst. Als Nutzer kannst du zum Beispiel darauf achten, ob die Seite mit Zertifikaten oder einer Medaille ausgestattet ist, die für die Qualität der Dating-Seite sprechen.

Gute Dating-Seiten bieten häufig eine Premium-Mitgliedschaft an. Als Premium-Mitglied stehen dir viele Funktionen offen, die man bei Dating kostenlos (Mitgliedschaft for free) nicht hat. Das heißt, du kannst oftmals auch Video-Chats nutzen und nicht nur mit dem anderen schreiben.

Die Wahrscheinlichkeit auf Erfolg beim Online-Dating

Jedes Dating-Portal wirbt damit, dass du schnell Bekanntschaften schließen und einen Single finden kannst. Du hast bei einer großen Mitgliederzahl zahlreiche Chancen, um einen Partner zu finden, der sich mit dir auf eine schöne Partnerschaft einlässt. Der Vorteil hierbei ist, dass du Menschen kennenlernen kannst, die deinen Interessen entsprechen und Gemeinsamkeiten verbinden natürlich und stellen eine super Ausgangsbasis dar, um einen ersten Kontakt aufzunehmen und sich darüber auszutauschen.

Jede Dating-Website lebt natürlich davon, dass sie verspricht, dass Singles auf der Partnersuche die große Liebe in einer ihrer Nachbarstädte finden. Eine statistische Prozentzahl für den eigenen, persönlichen Erfolg kann man dennoch nicht aussprechen, denn bekanntlich ist man immer selbst seinen Glückes Schmied. Dein Erfolg hängt entscheidend davon ab, wie du dich präsentierst und bei Gespräche zeigst und natürlich auch davon, welche Erwartungen du an eine Person stellst und was du selbst zu bieten hast.

Anschließend findest du Tipps, die deine Erfolgsrate bei der Jagd nach einem Partner erhöhen:

  • Lächele auf deinen Bildern, denn ein Lächeln wirkt immer sympathischer als ein ernster Gesichtsausdruck
  • Stelle aktuelle Fotos ins Web, die dich so zeigen, wie du bist. Solltest du zwischenzeitlich deine Haarfarbe oder dein Gewicht deutlich verändern, stelle wieder neue Bilder ein, damit dein Gegenüber keine Überraschungen erlebt. Du selbst würdest das auch nicht wollen.
  • Nutze zwei Fotos: eines, auf welchem man dein Gesicht gut erkennen kann und ein Ganzkörperfoto, damit man auch deine Figur sieht, denn manche Menschen sind auf der Suche gezielt nach einem sportlichen Typen und möchten sich davon überzeugen, dass du auch in ihr Beuteschema passt.
  • Kleide dich auf deinen Fotos so, wie es natürlich für dich ist und verstelle dich nicht. Natürlich möchtest auch du schön sein, aber hierfür solltest du nicht zahlreiche Filter verwenden, sodass du zum Schluss gar nicht mehr nach dir selbst aussiehst.

Tipps für Dating-Seiten

In der Theorie ist Online-Verlieben und Suchen nach Partner leicht. Es braucht nur ein Gegenüber, welches attraktiv ist und den eigenen Vorstellungen entspricht. Aus diesem Grund solltest du so viel von dir preisgeben und dabei so ehrlich, wie nur möglich, sein.

Damit du erfolgreich bist und dich viele Mitglieder kontaktieren, solltest du aber auch selbst etwas Zeit und Arbeit in deine Angaben stecken, denn nicht nur du bist derjenige, der sucht – auch die anderen sind aktiv auf der Suche nach einem Menschen für ihr Leben und die Liebe und stolpern dabei auch über dein Profil. Wie viele Leute sich schon für dich interessiert haben, siehst du, wenn du dir deine Profilbesucher anzeigen lässt.

Tipps, wie du ein Profil vorteilhaft ausfüllst, findest du in unserer Checkliste, denn deine Profilbeschreibung ist deine Visitenkarte:

  • Gib dein wahres Alter an, denn die meisten haben eine bestimmte Vorstellung davon, wie alt ihr Freund sein sollte, da eventuell auch noch Lebensplanungsmomente (Heirat und Kinderwunsch) eine Rolle spielen.
  • Sei in der Kommunikation ganz offen und gib an, wenn du Kinder hast. Einige Menschen wünschen sich einen Menschen an ihrer Seite, der bereits Kinder hat, da für sie nur ein Freund oder eine Freundin infrage kommt, der auch bei der Erziehung der eigenen Kinder mitanpacken kann. Andere wiederum wollen einen Menschen, der noch keine eigene Familie hat und legen großen Wert auf Ehrlichkeit.
  • Denk auch an die Entfernung. Du musst und solltest auch nicht deine konkrete Adresse angeben, aber ein User aus München möchte vielleicht nicht unbedingt einen User aus dem Norden kennenlernen. Warum? Denn trotz günstiger Reisemittel sind solche Distanzen auf längere Dauer nur schwer zu überwinden, wenn nicht gerade der Wunsch besteht, den Wohnort und damit häufig auch den Arbeitsplatz zu wechseln. Deshalb lass anderen die Umgebung anzeigen, aus der du stammst.
  • Gib all deine Hobbys an, aber nur die, die wirklich aktuell sind. Es interessiert niemanden, wenn du vor zwanzig Jahren gerne Snowboard gefahren bist, heute allerdings nur noch vor dem Fernseher sitzt. Dafür teilen vielleicht manche ein Hobby mit dir, das du gar nicht angeben möchtest, weil du denkst, dass es auf andere langweilig wirken könnte.
  • Zeige auch deine lustige Seite und antworte auf manche Fragen im Profil mit einer ironischen Antwort, sofern dir Ironie liegt.
  • Fülle auch Fragen aus, die dir unwichtig vorkommen, zum Beispiel „Was würdest du mit auf eine einsame Insel nehmen?“. Es gibt viele Menschen, für die deine Antwort eine große Aussagekraft bezüglich deiner Persönlichkeit hat.

Casual-Dating-Seiten stellen natürlich andere Anforderungen an die Inhalte des Profils. Dabei interessiert viel eher, welche Erwartungshaltung andere Mitglieder haben und ob sie sich auf ein frivoles Date einlassen können und wollen.

Die besten Dating-Portale bieten neben einem kostenpflichtigen Bereich auch kostenfreie Funktionen an, die die Basis für jede Bekanntschaft abdecken. Dennoch ist es hilfreich, auch einmal einen Premium-Account zu nutzen, denn dann arbeiten die Mitarbeiter der Dating-Seite aktiv an Partnervermittlungen, die oftmals auf der Grundlage eines Persönlichkeitstests durchgeführt werden.

FAQ

Bevor man sich für eine Seite entscheidet, hat man häufig viele Fragen, die noch offen sind und die man nicht unbedingt mit Freunden und Familie diskutieren möchte. Dating ist schließlich etwas Intimes und du willst bestimmt auch nicht jeden zweiten Tag gefragt werden, ob du schon jemanden kennengelernt hast. Die wichtigsten Fragen haben wir für dich beantwortet.

Welche Dating-Seiten sind gut?

Gut sind immer genau die Seiten, deren Zielgruppe du entsprichst und die deine Erwartungen erfüllen können. Wenn du auf der Suche nach einer Beziehung bist, dann solltest du eine Seite wählen, die auch ausschließlich für Singles auf der Suche nach Liebe gedacht sind und keine Seiten, die lediglich Affären vermitteln. Umgekehrt gilt natürlich dasselbe.

Welche Dating-Seiten sind kostenlos?

Im Web gibt es zahlreiche kostenlose Dating-Seiten. Dabei solltest du jedoch bedenken, dass kostenlos nicht immer gut ist, denn auf Seiten tummeln sich viele Fake-Profile und Mitglieder, die längst nicht mehr aktiv sind.

Wenn du bereit bist, etwas für eine Seite zu zahlen, kannst du dir ziemlich sicher sein, dass die Mitarbeiter darauf achten, dass dir nur aktuelle und echte Profile angezeigt werden. Außerdem bieten auch kostenpflichtige Dating-Seiten häufig Schnuppertage an oder sogar einen kostenlosen Bereich in welchem du die Basis-Funktionen nutzen kannst. Später kannst du dich immer noch für eine Premium-Mitgliedschaft entscheiden.

Wie zuverlässig sind Dating-Seiten?

Das hängt von verschiedenen Faktoren ab. Nutzt du eine kostenfreie Dating-Seite, musst du damit rechnen, dass du keinen Support bei Fragen hast und nicht alle Mitglieder echt sind. Bei Dating-Seiten, die einen Beitrag von dir erwarten, hast du oftmals den Vorteil, dass du auf dich zugeschnittene Vorschläge bekommst, die die Mitarbeiter anhand eines psychologischen Persönlichkeitsprofils für dich ausgewählt haben. Damit wären solche Dating-Seiten eigentlich zuverlässiger.

Allerdings kommt es sehr stark darauf an, wie du auf der Seite unterwegs bist. Setze unsere Tipps zu deinen Profileinträgen und Fotos um und sieh, wie viele Mitglieder Kontakt zu dir aufnehmen. Manchmal muss man auch die eigenen Erwartungen ein wenig drosseln und es lohnt sich, bei einem vielleicht nicht ganz perfekten Date noch ein zweites Mal hinzuschauen.

Welche Arten von Dating-Seiten gibt es?

Dating-Seiten gibt es wie Sand am Meer, aber genauso unterschiedlich ist auch deren Ausrichtung. Die wichtigste Unterscheidung bei Dating-Seiten ist die Zielgruppe. Manche Seiten sind darauf ausgelegt, Menschen auf der Suche nach einem Partner für eine Beziehung zu helfen, andere Seiten vermitteln nur Seitensprünge und Affären. Dann kommt es natürlich noch darauf an, ob du etwas Spezielles suchst.

So gibt es etwa Dating-Seiten, die gezielt akademische Singles vermitteln oder Rentner, die auch noch im hohen Alter einen zweiten Frühling genießen möchten.