C-Date im Test ⚡ 2021

Hinter der Online-Partnervermittlung steckt das europäische Unternehmen Interdate S.A. mit Sitz in Luxemburg. Die Plattform gibt es bereits seit  2008 und konnte sich innerhalb der letzten 12 Jahre zu einem der weltweit führenden Online-Singlebörsen entwickeln. Der Anbieter hat vor allem in den letzten Jahren mit großen Marketing-Kampagnen auf sich aufmerksam gemacht und sollte daher vielen Menschen durch Werbespots und Dokumentationen auf Sendern wie ProSieben, Kabel Eins oder Sat.1 bekannt sein.

Das Hauptaugenmerk des Portals liegt auf diskreten und intimen Treffen. Das „C“ im Namen steht für „casual“, was im Deutschen so viel bedeutet wie „zwangloses Treffen“ – Begegnungen für sinnliche Abenteuer, ganz ohne Verpflichtungen. Der Service richtet sich hierbei in erster Linie an Singles mit Niveau, die zwar Abenteuer suchen, aber dennoch eine gepflegte Unterhaltung führen können.

Dennoch gibt es viele Mitglieder auf der Plattform, die nicht nur Abenteuer, sondern auch die ganz große Liebe suchen – und auch fündig werden. Durch das Portal haben sich langjährige Partnerschaften entwickelt und Ehepartner kennengelernt; die Erfahrungsberichte sprechen für sich.

Was macht das Portal so einzigartig? Im Gegensatz zu anderen Anbietern muss man hier nicht selbst nach Partnern suchen – dies übernimmt der intelligente Suchmechanismus der Plattform, der anhand zahlreicher Suchparameter das passende Gegenstück ausfindig macht. Dies macht den Anbieter so besonders – hier handelt es sich um eine Mischung aus moderner Dating-App und klassischer Partnervermittlung, mit einem Fokus auf sinnliche Begegnungen.

Der Anbieter hat sich auf die Fahne geschrieben, Menschen mit denselben Vorlieben zusammenzubringen – und das ziemlich erfolgreich. Momentan kann das Portal bereits mehr als 10.000 Flirts pro Tag verzeichnen – Tendenz steigend. Jeder Benutzer und jede Benutzerin kann hier den Traumpartner für eine Nacht oder das Leben finden!

Die einzigartige Mischung aus Partnervermittlung und Dating-App findet auch in Deutschland großen Anklang: Täglich melden sich mehr als 25.000 neue Mitglieder an, von denen ein großer Teil aus Deutschland kommt. Durch das einzigartige Angebot sowie den Werbekampagnen in Funk und Fernsehen konnte sich das Portal in den letzten Jahren zu einem der populärsten und meistbesuchten Online-Treffpunkte im deutschsprachigen Raum entwickeln.

Die C-Date Website kann vom Browser aus erreicht werden. Alternativ kann man sich auch einfach die C-Date App herunterladen. Somit kann bequem von zu Hause aus und unterwegs geflirtet werden. Die nutzerfreundliche Oberfläche sowie die unzähligen Flirt- und Kontaktmöglichkeiten lassen das Portal aus der Masse herausstechen.

Es ist daher nicht verwunderlich, dass das Casual Dating Portal bereits von mehreren unabhängigen Testplattformen zum Testsieger ernannt wurde. So hat beispielsweise ComputerBild die Plattform zum Nummer 1 Dating-Portal gekürt und auch bei Singlebörsen-Vergleich.de konnte sich das Portal bereits mehrfach als Testsieger durchsetzen.

Wer noch nicht überzeugt ist, kann sich im Folgenden unseren ausführlichen  C-Date-Testbericht anschauen, um alles Wissenswerte rund um die Plattform zu erfahren. Wir haben das Portal auf Herz und Nieren geprüft, um interessierten Nutzern einen ausführlichen Einblick zu vermitteln.


C-Date Alternativen

BeNaughty

Testberichte

WildSpank

Testberichte

GibsMir

Testberichte

Wer ist hier angemeldet?

Wer sind die Nutzer von C-Date? Dies ist wohl eine der wichtigsten Fragen, die man sich stellen sollte, bevor man sich für ein Dating-Portal entscheidet. Daher widmen wir uns im ersten Teil unseres C-Date Tests dem wichtigsten Bestandteil einer Dating-Plattform – und zwar den Mitgliedern.

Der Anbieter gilt sowohl weltweit, als auch hierzulande als eines der am schnellsten wachsenden Single-Portale und umfasst eine Nutzerdatenbank von über 36 Millionen Mitgliedern, von denen 3,7 Millionen alleine aus Deutschland kommen.

Relativ ungewöhnlich für ein Dating-Portal ist der hohe Frauenanteil der Plattform. Mit 52% hat das Portal sogar einen leichten Frauenüberschuss zu verzeichnen. Dies lässt sich einerseits damit erklären, dass die individualisierten Partnervorschläge eine niveauvolle Kontaktaufnahme ermöglichen, was leider viel zu oft auf anderen Plattformen fehlt. Des Weiteren sind die Gebühren für Frauen deutlich günstiger als für Männer.

Im Premium-Bereich liegt der Frauenanteil mit 62% sogar noch einmal höher. Somit schafft es der Anbieter, einen exorbitant hohen Männerüberschuss, wie man ihn auf anderen Portalen vorfindet, effektiv zu umgehen.

Auch, wenn sich der Service vornehmlich an jüngere Nutzer um die 30 Jahre richtet, ist wirklich jedes Alter vertreten. Von 18 bis über 60 Jahre kann hier jeder Topf den passenden Deckel finden – dies wird durch die hohe Nutzeranzahl ermöglicht.

Was suchen Nutzer auf C-Date? Die Partnerbörse ist aufgeschlossen gegenüber allen Wünschen und Vorlieben. Man kann beispielsweise direkt bei der Registrierung wählen, welches Geschlecht man bevorzugt. Egal ob hetero-, homo- oder bisexuell, die Gemeinschaft bietet  genügend Platz für alle Ausrichtungen.

Nutzer können sich bei der Registrierung zudem zwischen sechs unterschiedlichen Erlebnissen entscheiden: Singles Treffen, eine diskrete Affäre, flirten, Spiele, zuschauen oder einfach nur chatten sind alles Möglichkeiten, wonach gesucht werden kann. Natürlich sind der Fantasie aber keine Grenzen gesetzt: Wer nach etwas ganz Speziellem sucht, kann dies in einem persönlichen Gespräch mit dem Gegenüber klären.

Bei einer derart hohen Nutzeranzahl stellt sich die Frage, ob es viele Fake-Profile auf der Seite gibt. Auch hier zeigt sich erneut, dass auf Qualität anstatt Quantität gesetzt wird. C-Date benutzt laut eigenen Angaben keine Animatoren und setzt sich aktiv gegen falsche Profile ein. Daher ist davon auszugehen, dass die Anzahl der Fake-Profile geringer als bei anderen Plattformen ausfällt. Dennoch lassen sich Fake-Profile natürlich nie ganz ausschließen; daher sollte man auch hier nie die rosarote Brille aufsetzen, sondern zwar offen, aber nicht naiv an die Sache herangehen.

Bei C-Date gibt es nur wenige Profilleichen. Der tägliche Nutzerverkehr ist so hoch wie bei kaum einer anderen Plattform. Laut Aussage des Anbieters kommen bei C-Date täglich mehr als 10 Tausende Flirts zustande.

Wir starten unseren großen C-Date Test mit dem Anmeldeprozess.


Anmeldeprozess bei C-Date

Der Registrierungsprozess und die anschließende Profilerstellung bei C-Date gestalten sich schnell und einfach – innerhalb von nur wenigen Minuten kann mit dem Flirten begonnen werden! In diesem und in den folgenden Abschnitten befassen wir uns im C-Date Test ausführlich mit der Anmeldung auf dem Dating-Portal.

Zur unverbindlichen Registrierung gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten: Man kann entweder per Browser auf die Webseite des Anbieters zugreifen oder sich die mobile Applikation für Android oder iOS im Google Play Store oder Apple-Store herunterladen. Der anschließende Anmeldeprozess unterscheidet sich je nach Plattform nur minimal.

Im ersten Schritt muss im Anmeldeformular lediglich das eigene Geschlecht und das Geschlecht des Wunschpartners angegeben werden: „Ich bin ein Mann“ und „Ich suche nach Frauen“ wäre beispielsweise eine mögliche Angabe. Nachdem man auf „Kostenlos registrieren!“ geklickt hat, gehen die Fragen ein wenig tiefer ins Detail.

Im nächsten Schritt muss nämlich angegeben werden, nach welchen Erlebnissen man sucht. Hier stehen die folgenden Punkte zur Auswahl:

  • Singles Treffen
  • Eine diskrete Affäre
  • Flirten
  • Spiele
  • Zuschauen
  • Chatten

Hiernach lässt sich nochmal das Geschlecht des Wunschpartners umändern und die Ortseingabe festlegen. Weitere Basisdaten, wie Geburtstag und Beziehungsstatus, folgen.

Zum Schluss gilt es noch, genaue Angaben über das eigene Äußere von sich zu machen. Die folgenden Merkmale können hierzu optional eingetragen werden:

  • Größe
  • Figur
  • Haarlänge
  • Haarfarbe
  • Augenfarbe

Alle Angaben erfüllen den Zweck, dass das eigene Profil nach der Anmeldung anderen Nutzern vorgeschlagen wird, wenn die Suchkriterien übereinstimmen. Daher sollten alle Angaben ehrlich ausgefüllt werden, um die Partnersuche nicht unnötig zu erschweren.

Zum Schluss muss nur noch die E-Mail-Adresse angegeben und ein zugehöriges Passwort erstellt werden. Um den C-Date Login vollständig abzuschließen, empfiehlt es sich, sofort den Anweisungen der Bestätigungs-E-Mail zu folgen – der Registrierungsprozess wird hierdurch abgeschlossen und man kann sich bereits einloggen.

Nachdem alle Angaben ausgefüllt wurden, kann man sich durch einen Klick auf den „Jetzt starten“-Button Zugang zur Plattform verschaffen. Hiernach wird man direkt dazu aufgefordert, ein Bild von sich hochzuladen. Wie auch alle anderen persönlichen Angaben kann auch dieser Schritt übersprungen werden.

Fotos können entweder als JPG oder PNG hochgeladen werden und sollten eine Größte von 10MB nicht überschreiten. Es empfiehlt sich sehr, ein Profil hochzuladen, da laut Angaben des Anbieters nur 3% aller Menschen damit einverstanden sind, auf Nachrichten von Profilen zu antworten, die kein Bild von sich bereitstellen.

Bei C-Date wird Anonymität großgeschrieben. Man kann entweder sein Bild allen Mitgliedern frei zur Verfügung stellen oder man kann auswählen, das Bild für die Öffentlichkeit unkenntlich zu machen. Somit bleibt hundertprozentige Anonymität gewährleistet. Natürlich kann man später alle Angaben abändern.

Anschließend wird man noch dazu aufgefordert, weitere detaillierte Angaben über sich selbst zu machen. Diese Angaben beinhalten:

  • Beruf
  • Ausbildung
  • Körperschmuck
  • Trinkgewohnheiten
  • Rauchen

Als letzten Schritt kann der Nickname ausgewählt werden. Hier ist natürlich zu beachten, nicht den vollen Namen, sondern wenn überhaupt nur den Vornamen oder einen Fantasienamen zu verwenden, da dieser für alle anderen Nutzer sichtbar ist. Spätestens ab diesem Zeitpunkt muss auch die E-Mail-Adresse bestätigt werden, um weiter fortfahren zu können.


Kontaktaufnahme bei C-Date

Sobald die E-Mail-Adresse bestätigt wurde, kann mit dem Flirten begonnen werden. Wer sein Foto auf anonym gestellt hat, kann dieses für individuelle Profile freigeben. So ist hundertprozentige Anonymität weiterhin gewährleistet, ohne die Erfolgsaussichten bei der Kontaktaufnahme einzuschränken.

Das Besondere an dem  Casual Dating Portal ist die Tatsache, dass es keine eigene Suchfunktion gibt, sondern Profile anhand der angegebenen Präferenzen vorgeschlagen werden. Die Suchparameter lassen sich hierzu anhand zahlreicher Angaben anpassen. Direkt nach dem Ausfüllen der Angaben bekommt man eine Reihe an potenziellen Partnern zur Auswahl, die man direkt durch eine persönliche Nachricht ansprechen kann.

Unser C-Date Test hat zu erstaunlichen Ergebnissen geführt: Die gesamte Redaktion konnte Partner finden, die genau ihrem Typ entsprachen. Anhand welcher Präferenzen lässt sich nach dem Wunschpartner suchen?

Im ersten Schritt lassen sich das gewünschte Geschlecht und die gewünschte Ausrichtung einstellen. So kann man den gewünschten Kontakt im ersten Eingabefeld nach Frau oder Mann, nach homo-, hetero- oder bisexueller Ausrichtung filtern.

Anschließend kann der Standort der vorgeschlagenen Partner bestimmt werden. Hier stehen alle Bundesländer sowie die wichtigsten Ortschaften im jeweiligen Bundesland zur Verfügung. Im dritten Abschnitt geht es um das Aussehen des Wunschpartners. Hier kann sich der potenzielle Traumpartner nach Alter, Körpergröße, Figur, Haarlänge, Haarfarbe und Augenfarbe zusammengestellt werden.

Im letzten Punkt geht es um die Art des gewünschten Kontakts. Die erste Frage lautet: „Welche Vorlieben soll Ihr gesuchter Partner haben?“ Hier stehen eine Vielzahl von sinnlichen Praktiken zur Verfügung, die man sich vom potenziellen Date erhofft.

Als letzter Punkt kann noch angegeben werden, welche Art der Vermittlung gewünscht wird. Hier lassen sich die folgenden Punkte auswählen:

  • Eine erotische Auszeit vom Alltag (E-Mail, Telefon, Chat)
  • Ein unverbindlicher Flirt
  • Eine Freundschaft mit dem gewissen Extra
  • Ein sinnliches Abenteuer
  • Eine längerfristige beziehungsweise dauerhafte Beziehung

Anhand dieser zahlreichen Kriterien wird auch verständlich, warum die Erfolgsrate des Anbieters so groß ist. Die Liste an vorgeschlagenen Wunschpartnern ist aufgrund der hohen Nutzerzahl sehr reichhaltig und zeigt wirklich nur die Menschen an, die aufgrund der Suchkriterien genau in das eigene Beuteschema passen.

Die Plattform ist sogar so überzeugt von dem Angebot, dass der Anbieter seinen kostenpflichtigen Abonnenten eine Kontaktgarantie zusichert. Diese Garantie ist von der Länge des Abos abhängig. Für eine 3-monatige Mitgliedschaft werden mindestens 5 Kontaktvorschläge garantiert und bei 6 Monaten sind es 15 Kontaktvorschläge. Wer eine einjährige Mitgliedschaft abschließt, bekommt sogar mindestens 30 Kontaktvorschläge garantiert.

Die Anzahl der Kontaktvorschläge hängt natürlich von den individuellen Sucheinstellungen der Mitglieder ab. Wer sehr eingeschränkte Suchkriterien, wie zum Beispiel ein ganz bestimmtes Alter oder eine spezielle Körpergröße auswählt, bekommt weniger Kontaktvorschläge als Menschen, die ein wenig offener bezüglich ihres Gegenübers sind. Hier kommt es auf jeden selbst an.

Es bleibt noch zu erwähnen, dass die kostenpflichtige Option die einzige Möglichkeit darstellt, die Webseite in vollem Umfang nutzen zu können. Denn die Basis-Version erlaubt es Nutzern nicht, Nachrichten zu versenden oder zu lesen. Die Basis-Version ist kostenfrei erfüllt lediglich den Zweck für einen C-Date Test, um sich ein wenig mit der Plattform vertraut zu machen und die Profilfotos zu durchstöbern. Wenn man den Service kostenfrei nutzt, werden diese aber auch nur verschwommen angezeigt.

Wer daher die Vorzüge der Plattform nutzen möchte, sollte sich ein kostenpflichtiges Premium-Abo sichern. Weiter unten geht es zu der Kostenauflistung.


C-Date Profilinformationen

Aufgrund der präzisen Suchfunktion, die es den Nutzern ermöglicht, nur die Partner vorgeschlagen zu bekommen, die voll und ganz dem eigenen Geschmack entsprechen, ist auch die Profilgestaltung entsprechend ausgiebig.

Profile auf C-Date gibt es reichlich: Egal, in welcher Ortschaft man sucht, nach welchem Geschlecht, Alter und spezifischen äußerlichen Merkmalen – im Regelfall werden Nutzern eine Vielzahl von potenziellen Traumpartnern angezeigt.

Was gibt es nun bei der Erstellung des eigenen Profils zu beachten? Mehr zum C-Date Test im folgenden Abschnitt:

Die Wahl des richtigen Fotos: Zuallererst kommt es auf die Wahl des richtigen Fotos an. Das Profilbild bei C-Date ist das Aushängeschild einer jeden Person und sollte mit Sorgfalt gewählt werden. Menschen ohne Foto haben kaum Chancen, den passenden Traumpartner zu finden.

Neben einem Profilbild lässt sich eine ganze Galerie von insgesamt fünf verschiedenen Fotos erstellen. Diese Gelegenheit sollte genutzt werden, um sich so gut es geht in Szene zu setzen. Die Plattform hat hier eigene Richtlinien, was das Format und den Inhalt der Fotos angeht. Es können nur JPGs und PNGs von bis zu 10MB hochgeladen werden und außerdem dürfen die Fotos weder sexuelle Inhalte, Gewalt, Kontaktdaten, Kinder und Comics, noch Prominente, Tiere oder nur Landschaften zeigen – generell gilt, eigene Nutzerfotos werden zugelassen, solange diese nicht ein gewisses Maß an Freizügigkeit überschreiten.

Die Wahl des Nutzernamens: Eine durchaus wichtige, aber oft unterschätze Funktion, ist die Wahl der Kontakt-ID, also des Nutzernamens. Neben den Fotos sollte auch der Nutzername mit Sorgfalt gewählt werden, um dem eigenen Profil die nötige Aussagekraft zu verleihen. Nach der Anmeldung besteht der Nutzername nur aus einer willkürlichen Zahlenkombination, die sich verändern lässt.

Wie bereits erwähnt, sollte tunlichst vermieden werden, den vollen Namen anzugeben, grade wenn einem die eigene Anonymität am Herzen liegt. Der eigene Vorname oder ein ausgedachter Fantasiename machen das Profil persönlicher und erhöhen die Erfolgschancen.

Persönliche Angaben: Neben all den Basisinformationen und weiteren persönlichen Angaben, wie Trinkgewohnheiten, Raucher oder Nichtraucher sowie Familienstand, lassen sich auch drei Eigenschaften wählen, die den Nutzer oder die Nutzerin am besten beschreiben. Diese Eigenschaften beinhalten unter anderem Charaktermerkmale wie lustig, romantisch, leidenschaftlich, spontan, selbstbewusst, intellektuell, etc. Daneben lassen sich drei weitere Dinge auflisten, die den Nutzern am eigenen Körper am besten gefallen. Mögliche Antworten hierzu sind: mein Lächeln, meine Beine, meine Augen, meine Arme, mein Haar, etc. Somit lässt sich das Profil noch individueller gestalten und liefert Gesprächsstoff beim ersten Kontakt.

Alle oben genannten Auswahlmöglichkeiten lassen sich per Multiple-Choice oder einem Dropdown-Menü auswählen. Dies bringt zwar viele Vorteile in puncto Nutzerfreundlichkeit mit sich, hat aber den Nachteil, dass ein Profil nicht durch einen individuellen Freitext den eigenen Charakter durchscheinen lässt. Hier gilt es, im persönlichen Gespräche das Gegenüber mit Charme und Humor von sich zu überzeugen.


C-Date App / Mobile Website

Ein weiterer Vorteil der Plattform ist die Nutzerfreundlichkeit, die sich sowohl in der C-Date App als auch auf der C-Date Website widerspiegelt. Unser C-Date Test hat beide Plattformen ausgiebig unter die Lupe genommen.

Wer die Plattform vor allem von zu Hause aus nutzen möchte, kann mit dem Browser direkt auf die Webseite des Anbieters gelangen. Auch, wenn es sich bei C-Date um eine internationale Dating-Plattform handelt, wird der Nutzer anhand der IP-Adresse auf die lokale Landesseite weitergeleitet.

Die Browser-Version des Anbieters zeichnet sich durch eine intuitive Oberfläche aus, in der sich jeder schnell zurechtfinden kann. Nach dem Login über die Browser-Version werden Nutzer auf die Startseite der Plattform geleitet, auf der übersichtlich aktive Nutzer und Kontaktvorschläge gelistet werden.

Alles ist übersichtlich gestaltet und kann innerhalb weniger Klicks erreicht werden. Auf dem Seitenkopf finden sich die folgenden Menüpunkte wieder:

  • Preise
  • Kontakte
  • Postfach
  • Mein Profil
  • Kontaktvorschläge
  • Besucher
  • Likes

Die mobile Variante steht der Browser-Version in puncto Nutzerfreundlichkeit in nichts nach. Aufgrund des kleinen Bildschirms werden auf der Startseite die Nutzer angezeigt, die momentan online sind. Somit kann direkt nach dem Login mit dem Flirten begonnen werden. Der Seitenkopf umfasst die Menüpunkte Kontaktvorschläge, Nachrichten, Besucher sowie einen Zugang zum Seitenmenü, in dem auf das Profil, die Favoritenliste und Likes zugegriffen werden kann.

Egal, ob man sich für die mobile oder die Browser-Variante entscheidet, beide Möglichkeiten bieten dieselben Funktionen an. Somit kann von überall geflirtet werden –  bequem von zu Hause aus mit dem Rechner oder dem Laptop, oder unterwegs mit dem Tablet oder dem Smartphone.


C-Date Kosten und Preise

Nutzer von C-Date können sich zwischen einem kostenlosen sowie einer kostenpflichtigen Mitgliedschaft entscheiden. Bei unserem C-Date Test hat sich jedoch herausgestellt, dass die kostenlose Variante nicht zum Flirten geeignet ist. Die kostenpflichtigen Mitgliedschaften unterscheiden sich in der Dauer der Laufzeit.

Heterosexuelle Frauen haben hier einen klaren Vorteil: Der komplette Service ist für sie nämlich kostenfrei. Daher kann ohne Bedenken das einjährige Premium-Abonnement abgeschlossen werden.

Dem Rest sei aber auch ein Premium-Abonnement empfohlen, da die Funktionalität der Basisvariante leider zu sehr eingeschränkt ist.

In der folgenden Tabelle haben wir die Funktionen der Premium- und Basis-Mitgliedschaft kurz und knapp aufgelistet:

Funktionen Premium-Mitgliedschaft Basis-Mitgliedschaft
Nachrichten lesen

X

Nachrichten schreiben

X

Profile komplett einsehen

X

Fotos anschauen

X

Galerie anschauen

X

Kontakte speichern

X

Kontakte/Nachrichten permanent abrufbar

X

Kontakte zu Favoriten hinzufügen

X

Nachrichten unbegrenzt abrufen (> 24h)

X

Kontaktvorschläge unbegrenzt abrufen (> 24h)

X

Eigenes Profil erstellen

Kontaktvorschläge erhalten

Nachrichten empfangen

Fotos hochladen

Eigene Vorlieben festlegen

Anzeige der Profilbesucher

E-Mail-Benachrichtigungen

 

Wie viel kostet nun eine Premium-Mitgliedschaft? Die C-Date Kosten unterscheiden sich je nach Geschlecht. Während heterosexuelle Frauen gar nichts zahlen müssen, kommen homosexuelle Frauen günstiger davon als Männer – somit erklärt sich auch der hohe Frauenanteil der Webseite. Bei allen Varianten gilt: Je länger die Laufzeit, desto günstiger die C-Date Preise.

Im Folgenden eine Preisübersicht der Premium Mitgliedschaften:

Männer

3 Monate – Monatlich 59,90€ – Gesamt: 179,7€

6 Monate – Monatlich 49,90€ – Gesamt: 299,4€

12 Monate – Monatlich 32,90€ – Gesamt: 394,8€

Frauen, die Frauen oder Paare suchen

3 Monate – Monatlich 14,90€ – Gesamt: 44,70€

6 Monate – Monatlich 9,90€ – Gesamt: 59,40€

12 Monate – Monatlich 6,90€ – Gesamt: 82,80€


C-Date Kündigung / Profil löschen

Die Glaubwürdigkeit von Dating-Plattform-Anbietern zeigt sich vor allem immer dann, wenn man das Nutzerkonto löschen möchte. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen, weil viele Anbieter darauf bedacht sind, so viele Nutzer wie möglich auf ihrer Webseite zu behalten, um somit den Wert der Plattform zu steigern.

Als Folge dessen ist es für die Nutzer solcher Seiten fast unmöglich, sich problemlos abzumelden. Entweder müssen unzählige Schritte durchgeführt werden oder die Kündigungs-E-Mail wird einfach nie versendet. Diese Praxis findet leider allzu oft statt und unterscheidet seriöse von unseriösen Anbietern.

Glücklicherweise haben wir während unserem C-Date Test keinerlei solcher Erfahrungen gemacht; im Gegenteil: Hier kann man problemlos das C-Date Profil löschen beziehungsweise C-Date kündigen – ganz ohne böse Überraschungen oder einen umständlichen Prozess.

Hierzu reicht es aus, in den Profileinstellungen auf den Punkt „Profil deaktivieren“ zu klicken, um sich komplett von der Webseite abzumelden. Hier ist jedoch Vorsicht geboten: Wenn das Profil erst einmal deaktiviert ist, kann nicht mal der Kundenservice das Profil wiederherstellen.

Wenn man bereits interessante Kontakte geknüpft hat, sollte man sich zweimal überlegen, ob eine Kündigung wirklich der richtige Schritt ist. Falls der fehlende Dating-Erfolg das Problem sein sollte, empfiehlt der Anbieter unzufriedenen Nutzern vor der Löschung folgende Schritte einzuleiten, um die Erfolgschancen und somit den Mehrwert der Webseite zu erhöhen:

  • Ein Foto sollte unbedingt hochgeladen werden: Laut Anbieter erhalten Nutzer mit Foto zehnmal mehr Nachrichten als Profile ohne Foto.
  • Profile sollten vollständig ausgefüllt werden: Um auf die Liste der Kontaktvorschläge anderer Nutzer zu kommen, ist es umso wichtiger, das eigene Profil so gut es geht auszufüllen. Somit wird die Kontaktaufnahme erleichtert.

Wer bereits Premium-Mitglied ist und das Profil deaktivieren möchte, sollte vorher mit dem Kundenservice in Kontakt treten.


Sicherheit und Datenschutz

Grade bei Dating- und Seitensprung-Portalen sollte Sicherheit und Datenschutz an oberster Stelle stehen – denn für viele Nutzer gibt es nichts Schlimmeres, als auf einer Dating-Plattform von Verwandten, Freunden, dem Arbeitskreis oder sogar vom eigenen Partner entdeckt zu werden. Daher muss ein guter Anbieter den Nutzern die Möglichkeit geben, das Profil anonymisiert zu gestalten und darüber hinaus auch einen hohen Daten- und Privatsphäre-Schutz garantieren.

Die Plattform glänzt mit einer hohen SSL-Verschlüsselungsrate von 128 Bit, was es Hackern so gut wie unmöglich macht, sich unberechtigt Zugriff zu verschaffen. Nutzer können ebenfalls selbst dazu beitragen, das Konto mit einem möglichst sicheren Passwort zu schützen. Um ganz auf Nummer sicher zu gehen, empfehlen wir hier ein alphanumerisches Passwort von 20 Zeichen, inklusive Sonderzeichen. Diese Länge wird von den meisten Experten als sicher eingestuft, um Brute-Force-Angriffen vorzubeugen.

Neben den technischen Aspekten bietet das Casual Dating Portal seinen Nutzern ausreichend Anonymität, um die Privatsphäre zu schützen. Es ist eindeutig, dass Fotos die Erfolgschancen auf ein Date stark erhöhen. Gleichzeitig entspricht es aber auch der Wahrheit, dass das Hochladen der eigenen Fotos immer mit dem Risiko verbunden ist, von Bekannten erkannt zu werden.

Um dieses Szenario bestmöglich auszuschließen, ist es möglich, die eigenen Fotos zu anonymisieren. Wird diese Funktion genutzt, kriegt das Gegenüber nur ein verschwommenes Foto in der vorgeschlagenen Kontaktauswahl zu Gesicht. Wer selbst gerne auf Partnersuche gehen und den ersten Schritt auf das Gegenüber machen möchte, kann für die jeweilige Person das Foto freigeben. Somit bleibt die Anonymität und Privatsphäre gewährleistet, ohne dass die Erfolgsrate bei der Kontaktaufnahme gefährdet wird. Zudem lässt sich auch der Nutzername vollständig anonymisieren.

Wer mehr über die Datenschutzrichtlinien erfahren möchte, kann die Datenschutzerklärung auf der Webseite des Anbieters nachlesen. Generell gilt, dass der Anbieter keine persönlichen Daten an Dritte verkauft. Die Daten werden nur genutzt, um die gewünschten Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen. Alle Kooperationsunternehmen, die mit den Daten der Nutzer in Berührung kommen könnten, werden transparent auf der Webseite des Anbieters gelistet.

Es lässt sich sagen, dass die Privatsphäre der Nutzer bei C-Date großgeschrieben wird. So lässt sich bestmöglich ausschließen, dass private Daten in die Hände Dritter gelangen oder dass das eigene Profil auf der Webseite von Bekannten eingesehen wird. Wer seine Daten komplett löschen möchte, kann einfach das C-Date Profil löschen oder C-Date kündigen.


Kundensupport und Kontakt zu C-Date

In puncto Kundenservice müssen wir leider ein wenig Abstriche machen, da der Kundensupport nur per E-Mail erreichbar ist und es keine Möglichkeit gibt, den Anbieter telefonisch zu erreichen. Dafür werden aber alle Fragen und Probleme, auf die man treffen sollte, ausreichend und informativ beantwortet.

Wir haben während unserem C-Date Test den Kundensupport mit einer Reihe von Fragen gelöchert. Egal, ob es sich um technische oder Angebots-spezifische Fragen handelte, uns wurde alles innerhalb von nur wenigen Werktagen – manchmal sogar innerhalb von nur wenigen Stunden – detailliert und sehr freundlich beantwortet. Die Kontaktaufnahme per E-Mail funktioniert bestens!

Es bleibt zu hoffen, dass Zukunft der Kontakt zu C-Date auch durch eine telefonische Kundenhotline möglich wird.


Fazit unseres C-Date Test

Aufmerksame Leser unseres von unserem C-Date Test dürften bereits bemerkt haben, dass unsere Redaktion vom Anbieter und dessen Erfolgsrate mehr als nur überzeugt ist. Durch die fortschrittliche Paarungsfunktion macht der Anbieter konventionelle Partnervermittlungen überflüssig.

Die große Nutzeranzahl stellt sicher, dass es für fast jede Sucheinstellung ausreichende Partnervorschläge ganz in der Nähe gibt – nicht nur in Ballungsgebieten, sondern auch in kleineren Regionen sind wir immer auf eine hohe Anzahl an potenziellen Partnern gestoßen.

Auch wenn man sich seinen Traumpartner nach ganz genauen Kriterien suchen kann, so liegt der Fokus der Plattform auf sinnlichen Abenteuern. Das Marketing sowie die Blogeinträge des Website-eigenen Magazins machen dies deutlich. Durch die hohe Nutzerrate finden sich aber Menschen mit verschiedenen Bedürfnissen auf der Plattform wieder, sodass man nicht nur knisternde Abenteuer, sondern auch die große Liebe finden kann.

Die meisten Singles, die angemeldet sind, bekommen genau das, wonach sie suchen. Männer und Frauen, die nicht nur Online-Kontakte, sondern echte Dates möchten, sind hier genau richtig. Noch nie war die Suche nach einem Date so einfach!

Negativ lässt sich jedoch festhalten, dass der Service vor allem für Männer nicht ganz günstig ist. Der Anbieter selbst sieht sich als Premium-Agentur, die neue Mitglieder sogar mit einer Kontaktgarantie anlockt. Das Hauptargument hierbei ist, dass sich durch die unterschiedliche Preisgestaltung der Männer- und Frauenanteil gleichmäßig verteilt.

Des Weiteren ist der hohe Zeitaufwand, der normalerweise mit der Partnersuche einhergeht, auf der Plattform weitaus geringer als bei vergleichbaren Dating-Portalen – und dies bei einer höheren Erfolgsrate.

C-Date Test hat gezeigt, dass die Plattform sich vor allem für Menschen lohnt, die ganz spezielle Anforderungen an den Partner haben – sei es äußerlich oder intim. Hier wird eine gute Möglichkeit geboten, diese geheimen Träume wahr werden zu lassen. Ohne solch einen Dating-Service lassen sich Partner für spezielle Neigungen im echten Leben nur schwer finden.

Daneben ist die Plattform für jeden Single etwas, der einfach, anonym und unkompliziert nach einer Abwechselung im Leben sucht. Die Funktionen lassen sich aber nur mit einer Premium-Mitgliedschaft nutzen. Dementsprechend können wir auch nur eine kostenpflichtige Mitgliedschaft vorbehaltlos weiterempfehlen.


FAQ

Was kostet C-Date?

Prinzipiell ist der Service kostenfrei verfügbar. Jedoch ist die Funktionalität stark eingeschränkt, sodass man sich für eine Premium-Mitgliedschaft entscheiden sollte, um mit anderen Nutzern in Kontakt treten zu können.

Die C-Date Kosten für eine Premium-Mitgliedschaft gliedern sich wie folgt:

Männer

3 Monate – Monatlich 59,90€ – Gesamt: 179,7€

6 Monate – Monatlich 49,90€ – Gesamt: 299,4€

12 Monate – Monatlich 32,90€ – Gesamt: 394,8€

Frauen, die Frauen oder Paare suchen

3 Monate – Monatlich 14,90€ – Gesamt: 44,70€

6 Monate – Monatlich 9,90€ – Gesamt: 59,40€

12 Monate – Monatlich 6,90€ – Gesamt: 82,80€

Wie funktioniert C-Date?

Die Webseite oder App schlägt den Nutzern verschiedene Partner anhand ausführlicher Suchparameter vor, die sich individuell einstellen lassen.

Es kann nach den folgenden Parametern gesucht werden:

  • Geschlecht
  • Homo-, hetero- oder bisexueller Ausrichtung
  • Standort
  • Alter
  • Aussehen des Wunschpartners, wie Körpergröße, Figur, Haarlänge, Haarfarbe und Augenfarbe
  • Erotische Vorlieben des Wunschpartners
  • Art der Vermittlung (wie unverbindlicher Flirt, sinnliches Abenteuer oder eine dauerhafte Beziehung)

Anhand dieser Parameter bekommen Nutzer ihre potenziellen Traumpartner vorgeschlagen, mit denen sie bei einer Mitgliedschaft sofort und problemlos in Kontakt treten können.

Was kostet C-Date im Monat?

Die monatlichen C-Date Preise hängen von der Länge der Laufzeit ab. Für ein einjähriges Abo zahlen Männer beispielsweise nur 32,90€ im Monat. Frauen, die andere Frauen oder Paare suchen, kommen mit 6,90€ pro Monat sogar weitaus günstiger weg. Heterosexuelle Frauen können den kompletten Service kostenfrei nutzen.

Wie sicher ist C-Date?

Die Plattform glänzt mit einer hohen SSL-Verschlüsselungsrate von 128 Bit, was es Hackern so gut wie unmöglich macht, sich unberechtigt Zugriff zu verschaffen. Daneben lassen sich die Fotos und der Nickname anonymisieren, sodass man komplett anonym und sicher flirten kann.

C-Date

Seite besuchen Seite besuchen

Erfahrungsberichte

  1. Anke M Kirsch sagt:

    Hallo! Ich bin seit gut einem Jahr Kunde bei C-Date. Sicher, es ist nicht einfach, die geeignete Person zu bekommen. Ich hatte mehrere Dates, aber verschiedene Teilnehmerinnen entschieden sich einfach um. Das nennt man wohl weibliche Logik. Ist aber eben so… Mein Tipp: Mit dem persönlichen Date möglichst viel Zeit lassen. Davor gibt es Schriftverkehr, welcher durchaus interessant sein kann. Es gibt leider viele (voll- oder halbprofessionelle)Damen, die es nur auf Dein Bestes abgesehen haben. Diese Zuschriften sind erkennbar an einer unpersönlich gehaltenen Anrede und an der sofort mitgeteilten Mailadresse… Hoffentlich konnte ich Dir weiterhelfen.

Schreiben Sie einen Kommentar