Menu

Die besten Singlebörsen im Vergleich 2021

Erfahre wie du online dein Glück finden kannst und worauf du bei der Nutzung von Singlebörsen unbedingt achten solltest. Im Folgenden auch ein paar Vorschläge der beliebtesten Singlebörsen.

1.
Parship im Test ⚡ 2021
Parship im Test ⚡ 2021

Parship

Mitgliederstruktur: 49 % Männer und 51 % Frauen
Kosten: ab 30,00 € mtl.

Die Partnerbörse Parship besteht seit 2001 und dank der wissenschaftlichen Herangehensweise zur Partnervermittlung haben sich hier bereits viele Partner finden können.

Seite besuchenSeite besuchen
2.
eDarling im Test ⚡ 2021
eDarling im Test ⚡ 2021

eDarling

Mitgliederstruktur: 48 % Männer und 52 % Frauen
Kosten: ab 27,90 € mtl.

Edarling ist eine der bekanntesten und erfolgreichsten Partnerbörsen im deutschsprachigen Raum. Dementsprechend groß sind hier die Aussichten einen Partner fürs Leben zu finden.

Seite besuchenSeite besuchen
3.
ElitePartner im Test ⚡ 2021
ElitePartner im Test ⚡ 2021

ElitePartner

Mitgliederstruktur: 46 % Männer und 54 % Frauen
Kosten: ab 35,90 € mtl.

Grundlage der Partnervermittlung ist hierbei das wissenschaftliche Matching, das anzeigt wie gut eventuelle Partner zueinander passen.

Seite besuchenSeite besuchen
4.
Neu.de im Test ⚡ 2021
Neu.de im Test ⚡ 2021

Neu.de

Mitgliederstruktur: 58 % Männer und 42 % Frauen
Kosten: ab 15,90 € mtl.

Neu.de ist eine Singlebörse, die seit mehr als 11 Jahren besteht und ein Anbieter, bei dem mehr als 43 Millionen Mitglieder europaweit nach einem neuen Partner suchen.

Seite besuchenSeite besuchen
5.
Bildkontakte im Test ⚡ 2021
Bildkontakte im Test ⚡ 2021

Bildkontakte

Mitgliederstruktur: 49 % Männer und 51 % Frauen
Kosten: Ab 14,90 € mtl.

Bei Bildkontakte.de handelt es sich um eine Singlebörse, die seit dem Jahr 2000 besteht und bei der mittlerweile über drei Millionen Mitglieder registriert sind.

Seite besuchenSeite besuchen
6.
WildSpank im Test ⚡ 2021
WildSpank im Test ⚡ 2021

WildSpank

Wir möchten Ihnen eine Hilfestellung geben, und haben uns daher dazu entschlossen, WildSpank zu testen. Dabei sind wir auf viele unterschiedliche, aber wichtige Aspekte eingegangen, die Ihnen als Auswahlkriterien dienen können.

Seite besuchenSeite besuchen
7.
BeNaughty im Test ⚡ 2021
BeNaughty im Test ⚡ 2021

BeNaughty

✔ Anmeldung in weniger als 2 Minuten
Mitgliederstatistik: 44% Frauen 🚺; 56% Männer 🚹
Aktivitätsgrad: Mitgliedert: 1.700.000

Seite besuchenSeite besuchen

Das Glück der Zweisamkeit findet sich auf Singlebörse

Jeder Mensch ist auf der Suche nach einem Partner mit dem er oder sie eine glückliche Beziehung führen und vielleicht auch den Bund fürs Leben schließen kann. Mit diesem Wunsch bist du nicht alleine. Allerdings auch nicht mit den Herausforderungen, die sich bei dieser Suche und auf Singlebörsen stellen. Das Angebot auf dem Singlemarkt ist rar gesät, denn nicht nur sind viele Menschen bereits vergeben oder verheiratet, auch verliebt man sich nicht auf Knopfdruck auf der Online-Singlebörsen.

Die Liebe fürs Leben zu finden, ist für Singles oftmals eine Aufgabe, die mehrere Monate oder sogar Jahre in Anspruch nehmen kann, von den Nieten einmal ganz abgesehen. Online-Singlebörsen helfen dir gezielt dabei, den „one in a million“ zu finden, den man auf der Straße sonst vielleicht einfach vorbeilaufen lassen hätte.

Die Vorteile von Singlebörsen laden dich zum Mitmachen ein

Wenn du beschließt, online nach dem Partner für eine gemeinsame Zukunft zu suchen, erweisen sich Singlebörsen als Mittel der Wahl, denn mit ihnen gewinnst du einen guten Überblick über die Singles in deiner Umgebung. Gedanken, wie “Der oder die ist bestimmt schon vergeben”, die oftmals davon abhalten, eine interessante Person anzusprechen, können somit über Bord geworfen werden.

Zu den meist kostenloses Grundfunktionen solcher Anbieter gehören neben der örtlichen Beschränkung der Trefferanzeige auch Angaben zum Alter, Aussehen inklusive der Möglichkeit, ein Foto hochzuladen, die Angabe von Charaktereigenschaften, Hobbys, Vorlieben und Abneigungen.

Mithilfe der Filterfunktion kannst du gezielt nach anderen Singles deines Alters suchen, sodass du keine Enttäuschungen erlebst, wenn der Chatpartner plötzlich nicht zu deinen Vorstellungen passt. Häufig ist besonders das Alter ein wichtiges Kriterium bei der Suche, da hiermit auch Möglichkeiten hinsichtlich Heirat und Kinderwunsch verbunden werden.

Außerdem genießen Singlebörsen inzwischen einen guten Ruf, denn neben Vollzeitjob, Studium und Hobbys, bleibt häufig nicht genügend Zeit, um sich abends in Bars oder anderen Treffpunkten spontan kennenzulernen. Hinzu kommt, dass du online, dank des Profils, direkt erkennst, ob das andere Mitglied an einer festen Beziehung interessiert ist oder nur an einem Abenteuer. Des Weiteren arbeiten bei seriösen Anbietern Mitarbeiter, die gezielt Profile überprüfen und nicht mehr genutzte Konten oder solche, die nicht den Vorgaben entsprechen, aussortieren. Damit bewegst du dich in einem Feld von Gleichgesinnten mit denselben Intensionen.

Als Frau hast du überdies häufig den Vorteil, dass dir viele Anbieter einen kostenfreien oder rabattierten Account zur Verfügung stellen, sodass du zuerst einige Websites ausprobieren kannst, bevor du dich auf einen Anbieter festlegst.

Die Nachteile von Singlebörsen

Fairerweise musst du wissen, dass Online-Singlebörsen auch ein paar Nachteile mit sich bringen können. Dadurch, dass dir Singles in deiner Nähe angezeigt werden, besteht die Möglichkeit, dass dir auch dein Bürokollege oder dein Chef angezeigt wird. Vielleicht sind das nicht unbedingt die Singles, die du privat näher kennenlernen möchtest und von denen du auch nicht möchtest, dass sie dein Profil mit Vorlieben und Freizeitaktivitäten sehen können.

Unter all den Mitgliedern, die sich auf solchen Single-Treffs im Web finden, gibt es auch immer wieder schwarze Schafe, die nicht dasselbe Ziel, wie du, verfolgen. Manche suchen einfach nach Freundschaften, was schnell in einer Enttäuschung münden kann, wenn man sich mehr erhofft hat. Genauso ernüchternd ist es, wenn sich potenzielle Beziehungspartner als verheiratet entpuppen und sich nur angemeldet haben, weil sie auf der Suche nach einem Flirt oder unverbindlichen Kontakt sind.

Kostenlose Singlebörsen

Viele Dating-Seiten sind kostenlos. Diese Singlebörsen solltest du allerdings vermeiden, denn hier tummeln sich häufig Menschen, die sich mit Fake-Profilen registriert haben und nur Interesse am Flirten haben; an tieferen Beziehungen allerdings nicht interessiert sind.

Genauso kann es dir passieren, dass du auf ein attraktives Mitglied aufmerksam wirst, dieses jedoch nie auf deine Anfrage antwortet, weil es sich um eine Karteileiche handelt. Bei kostenfreien Anbietern findest du diese regelmäßig, da die Mitgliederlisten nicht kontinuierlich gepflegt werden.

Zu guter Letzt spricht gegen diese Geld sparende Alternative, dass viele Menschen gerne viel für wenig bekommen und damit die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass auch viele Bekannte aus deinem Umkreis und vielleicht auch Kollegenkreis registriert sind, die du, wie bereits erwähnt, nicht als Treffer angezeigt bekommen möchtest. Bei zu vielen Mitgliedern ist es häufig auch schwer, den Überblick zu behalten, besonders, wenn einfach strukturierte Single-Seiten keine Filterfunktion nach bestimmten Merkmalen anbieten.

Kriterien, die du beim Vergleich von Singlebörsen beachten solltest

Wie du bereits gesehen hast, ist es nicht nur schwer, einen Partner zu finden, sondern gar nicht so einfach, ein Single-Portal zu finden, welches deinen Erwartungen entspricht. Vergleiche vor der Registrierung unbedingt mehrere Single-Seiten und achte dabei darauf, ob eine kostenfreie Anmeldung möglich ist und welche Funktionen zur Profilerstellung bereitstehen.

Ein Singlebörsen-Vergleich erspart dir viel Zeit, denn wenn du dich gezielt für eine Seite entscheidest, musst du nicht ständig Zeit in die Pflege deines Profils und die Beantwortung von Anfragen investieren, die nicht deinen Vorstellungen entsprechen.

Punkte, die du auf jeden Fall beachten solltest, haben wir hier für dich auf einen Blick:

  • Die Mitgliederstruktur sollte auf alle Fälle zu dir passen. Informiere dich genau, wie viele Mitglieder ein Anbieter hat und wie viele Neuanmeldungen täglich oder pro Woche hinzukommen. Kommen viele dazu und dabei bleibt die Anzahl der Account auf einem Niveau, ist das ein gutes Zeichen dafür, dass viele Leute ihr persönliches Happy End gefunden haben und sich entsprechend auch wieder abgemeldet haben. Dann beinhaltet die Mitgliederstruktur auch Daten, wie viele Frauen und wie viele Männer dazu im Verhältnis angemeldet sind.

Oftmals sind mehr Männer registriert, was für Frauen natürlich vorteilhaft ist. Bei einigen Börsen hält es sich allerdings auch die Waage. Achte auch auf die Altersstruktur der Website, denn manche haben vermehrt jüngeres Publikum, während andere wiederum eher Teilnehmer ab 30 oder 40 Jahren aufwärts haben.

  • Ein gutes Indiz ist hierfür auch das Aussehen und der Aufbau der Website. Ist es modern und intuitiv zu bedienen oder ist das Angebot eher veraltet und erinnert an eine Website aus den achtziger Jahren?
  • In Chats kannst du dir oftmals ein gutes Bild von dem dortigen Publikum machen, indem du auf deren Wortwahl achtest. Das Niveau ist, wie im echten Leben auch, je nach Location oftmals sehr unterschiedlich.
  • Du hast bestimmt genau Vorstellungen davon, wie der Mensch an deiner Seite aussehen sollte und welche Eigenschaften er oder sie mitbringen sollte. Mach dir vorher, so unromantisch es auch klingen mag, ein paar Gedanken dazu und bringe sie, wie eine Art Checkliste, zu Papier. Schreib einfach alles auf, was dir dazu in den Sinn kommt. Berücksichtige Haarfarbe, Augenfarbe, Gewicht, Größe, Alter, Herkunft, Beruf, Hobbys und auch vermeintliche Kleinigkeiten, wie etwa Raucher, Sternzeichen und Charaktereigenschaften.

Danach kannst du natürlich irrelevante Aspekte wieder streichen, aber nur, wenn du weißt, was du wirklich suchst, wirst du auch fündig werden und schnell erkennen, ob der Anbieter deinen Ansprüchen gerecht wird oder nicht. Kleiner Tipp am Rande: Reflektiere auch dein eigenes Wesen und dein Naturell im Beruf und Privatleben. Was kannst du einem anderen Menschen bieten und passt das auch wirklich zu dem, was du von deinem Gegenüber erwartest?

Manchmal liegen Traum und Realität nämlich Meilen entfernt und man merkt plötzlich, dann man die eigenen Erwartungen zu hoch angesetzt hat und dabei liegt das Glück doch meistens direkt vor den eigenen Füßen – wenn man nur einmal genau hinsehen würde.

  • Das Preis-Leistungs-Verhältnis spielt natürlich auch eine Rolle. Überlege dir, wie viel du für eine Mitgliedschaft investieren möchtest und auch kannst. Wirf einen Blick in die vertraglichen Regelungen, denn dann wirst du schnell sehen, ob sich ein Abo automatisch verlängert und du an Fristen denken musst oder ob es einfach ausläuft.

Viele Mitgliedschaften sind auch an das Versprechen einer Mindestkontaktzahl gebunden und deine Teilnehme verlängert sich kostenlos, wenn du bis zum Stichtag noch nicht so viele Chats und Dates hattest wie ursprünglich versprochen und angekündigt wurden.

  • Seriosität spielt vor allem in der Liebe eine tragende Rolle. Du willst schließlich einen Menschen an deiner Seite, der zu deinem Niveau und Lebensstandard passt. Hier erinnern wir dich an die Mitgliederstruktur und die Kommunikation in den Chats, denn daran kannst du im wahrsten Sinne ablesen, welchen Bildungshintergrund die Nutzer haben.
  • Wenn du viel unterwegs bist, ist es für dich interessant, ob du deinen Account auch von unterwegs nutzen kannst, um ihn auf Nachrichten und neue Besucher hin zu checken. Für Datenvolumen oder WLAN-Verbindungen bist du auf deiner Reise natürlich selbst verantwortlich, genauso wie für genügend Akku, aber wenn es um Apps für dein Smartphone geht oder zumindest um eine mobile Ansicht, sollte der Anbieter diese Optionen für dich bereithalten.

Die wichtigsten und auch notwendigen Kriterien hast du nun kennengelernt, aber das war es noch lange nicht, wenn du wirklich vorbereitet an die Sache herangehen möchtest. Du willst schließlich kein Tester für solche Anbieter werden, sondern damit auch erfolgreich auf der Liebesschiene fahren. Hierbei trägst du eine große Verantwortung, denn es liegt an dir, wie du bei anderen rüberkommst und das ist vor allem im Netz, ohne Stimme, Gestik und Mimik, nicht so einfach. Um dir deine ersten Schritte zu erleichtern, geht es hier gleich weiter mit ein paar Grundregeln, die du beherzigen solltest, wenn du dein Herzblatt finden möchtest.

Ein paar Grundregeln für ein Online-Dating

Beim Online-Dating solltest du den Kontakt zuerst durch Chats aufnehmen, bevor es zu einem Treffen kommt. Denn manchmal merkt man nach ein paar Nachrichten bereits, dass die Wellenlänge einfach nicht stimmt, weil das Gegenüber nicht das bieten kann, was du vielleicht gerade suchst.

Denk daran: Auf Dating-Websites im Internet finden sich nicht nur potenzielle Partner. Nicht jedes Mitglied der Singlebörse ist auf Partnersuche, sondern möchte vielleicht einfach nur flirten. Hat sich bei dem Online-Flirt nach ein paar Tagen oder Wochen allerdings ein Kribbeln im Bauch eingestellt und der Wunsch nach einem Kennenlernen wächst, steht einem persönlichen Treffen nichts mehr im Wege.

Damit du schneller und sicherer einen Treffer landest, solltest du dein Profil nicht mit Floskeln füllen, sondern gezielte Angaben machen, die deine Persönlichkeit betreffen. Ein Zitat, welches deine Lebenseinstellung spiegelt, Lieblingsfilme oder deine meistgehörten Songs können für Interessierte gute Anhaltspunkte sein, ob es funken könnte.

Achte bei der Auswahl deines Fotos auch darauf, dass du ein authentisches Bild von dir hochlädst. Natürlich möchte sich jeder von seiner Schokoladenseite präsentieren, aber auch du möchtest im Internet nicht den vermeintlichen Geschäftsmann im Anzug kennenlernen, der sich beim persönlichen Kennenlernen plötzlich als Jogginghosenheld entpuppt und nichts mit dem Foto gemein hat, mit dem er sich auf der Dating-Plattform präsentiert.

Welche Singlebörse sollte man wählen?

Der Markt für Partnerbörsen und Single-Portale im Internet ist groß und du hast die Qual der Wahl. Welche Singlebörse du wählen solltest, hängt von den Vorstellungen deines Partners ab. So gibt es zum Beispiel extra Websites für Singles mit akademischem Abschluss.

Bei dem Vergleich von Dating-Plattformen solltest du in jedem Fall darauf achten, dass das Singlebörsen-Portal eine Mitgliedschaft erfordert, um Mitglieder mit falschem Profil oder anderweitigen Ambitionen zu vermeiden.

Viele Websites bieten auch kostenlose Schnuppertage zum Kennenlernen an, von denen du gerne Gebrauch machen kannst. Wer weiß, vielleicht findet sich hier bereits dein perfektes Match.

Hier findest du eine Übersicht beliebter Partnerbörsen:

  • BeNaughty
  • GibMirSex
  • eDarling
  • neu.de
  • Lovescout24

Tipps für ein erfolgreiches Online-Dating

Damit deine Suche auf Singlebörsen erfolgreich verläuft, bekommst du jetzt noch die fünf Top-Tipps von uns, welche Faktoren du berücksichtigen solltest:

  • Nutze die Filterfunktionen deiner ausgewählten Singlebörsen und suche mithilfe der Umkreissuche nach Singles in deiner Nähe, damit nicht nach der ersten Verliebtheit die Enttäuschung folgt, wenn der Auserwählte am Ende der Welt lebt.
  • Zeichne deine Herkunft sowie Hobbys, Vorlieben, Abneigungen und besondere Eigenschaften von dir auch in deinem Profil aus, um die Treffsicherheit zu erhöhen.
  • Nimm die Hilfestellungen beim Ausfüllen deines Profils in Anspruch, die die Single-Portale in der Regel bereitstellen. Manchmal finden sich darin Gedankenstützen, an die du selbst nicht gedacht hättest, dir allerdings dabei helfen, dein Profil zu optimieren und deine Erfolgsquote zu erhöhen.
  • Ein weiterer einfacher Tipp: Übers Internet zu daten ist leicht. Sollte ein Chatpartner keinerlei Interesse an einem Treffen haben, obwohl ihr euch schon lange schreibt, dann ist sehr wahrscheinlich etwas faul an der Sache und du solltest deine Zeit nicht länger vergeuden.
  • Freundschaften sollte man hingegen bekanntlich pflegen. Freue dich auch über nette Bekanntschaften, die deinen Freundeskreis erweitern, auch wenn vielleicht nicht die große Liebe dahinter steckt. Manchmal lernt man über Leute ja Leute kennen.