Menu

Singlebörse für Biker – Zweisamkeit finden unterwegs

Singlebörsen für Biker bieten die einzigartige Möglichkeit, um gleichgesinnte User für ein gemeinsames Hobby und vielleicht ganz nebenbei noch die große Liebe zu finden. Auf solch einer Singlebörse treffen sich Motorradfahrer und solche, die es vielleicht noch werden möchten oder eine besondere Affinität für Motorradtouren und ein Bike haben.

1.
Parship im Test ⚡ 2021
Parship im Test ⚡ 2021

Parship

Mitgliederstruktur: 49 % Männer und 51 % Frauen
Kosten: ab 30,00 € mtl.

Die Partnerbörse Parship besteht seit 2001 und dank der wissenschaftlichen Herangehensweise zur Partnervermittlung haben sich hier bereits viele Partner finden können.

Seite besuchenSeite besuchen
2.
Bildkontakte im Test ⚡ 2021
Bildkontakte im Test ⚡ 2021

Bildkontakte

Mitgliederstruktur: 49 % Männer und 51 % Frauen
Kosten: Ab 14,90 € mtl.

Bei Bildkontakte.de handelt es sich um eine Singlebörse, die seit dem Jahr 2000 besteht und bei der mittlerweile über drei Millionen Mitglieder registriert sind.

Seite besuchenSeite besuchen
3.
BeNaughty im Test ⚡ 2021
BeNaughty im Test ⚡ 2021

BeNaughty

✔ Anmeldung in weniger als 2 Minuten
Mitgliederstatistik: 44% Frauen 🚺; 56% Männer 🚹
Aktivitätsgrad: Mitgliedert: 1.700.000

Seite besuchenSeite besuchen

Die besten Singlebörsen für Biker bestechen vor allem durch zahlreiche User, die auf der Suche nach einem Partner sind, der Verständnis für die Motorradleidenschaft mitbringt und vielleicht selbst eine Maschine fährt.

Singlebörsen für Motorradfahrer

Eine Biker-Singlebörse bietet beispielsweise ausschließlich Motorradfahrern Zugang zur Partnersuche online. Die Biker-Kontakte sind aber auch auf anderen Singlebörsen möglich, welche sich nicht ausschließlich an Motorradfahrer richten, sondern die Mitgliedschaft auch für Single-Mütter und andere Kontaktsuchende anbieten.

Wer sich tatsächlich ausschließlich auf eine Motorrad-Singlebörse konzentrieren möchte, sollte sich die Webseiten näher anschauen, um das Angebot und die Qualität der registrierten User zu überprüfen. Häufig lässt sich schon bei der Profilgestaltung erkennen, ob hier wirklich Motorrad affine User registriert sind. Unter Hobbys und Leidenschaften ist beispielsweise Motorradfahrern angegeben oder in der Profilgalerie finden sich interessante Fotos der letzten Ausfahrt.

Motorradfahrende Singles haben es bei der Suche nach fehlendem Puzzlestück häufig schwieriger als andere Alleinstehenden. Häufig werden sie mit Ängsten und Vorurteilen konfrontiert, was die Suche nach Partner erschwert. Viele Frauen (und sogar Männer) möchten keinen Motorradfahrer, denn:

  • sie haben Angst, dass ein Unfall passieren könnte
  • das Motorradfahren nimmt zu viel Zeit ein
  • sie teilen die Leidenschaft für den zweirädrigen Fahrspaß nicht
  • sie befürchten, dass das Hobby zu viel Geld verschlingt.

Melden sich einsame Motorradfans auf einer Plattform an, die sich speziell an Biker richtet, fällt es deutlich leichter, interessierte Menschen zu finden. Schließlich verstehen sie das Hobby und die Leidenschaft, welche damit einhergeht. Im besten Fall lassen sich auf der Plattform nicht nur Partnerschaften, sondern auch Freundschaften finden. Warum nicht gemeinsam mit anderen Usern zu einer Ausfahrt aufbrechen und sich dadurch auch etwas näher fernab der virtuellen Suche kennenlernen?

Einige Plattformen bieten tatsächlich die Möglichkeit, dass User gemeinsame Aktivitäten wahrnehmen können. Es gibt beispielsweise Dating-Partys oder gemeinsame Freizeitaktivitäten, sodass einer Ausfahrt nichts mehr im Weg steht.

Partnersuche im Internet für Biker

Biker sucht Frau oder sie sucht Biker – die Suchmöglichkeiten sind bei einer guten Single-Plattform ganz flexibel. Um als Biker Single nicht länger einsam sein zu müssen, muss ich einfach nur im Internet auf der präferierten Singlebörse registrieren. Damit alles seriös vonstattengeht, empfiehlt sich der vorherige Anbieter-Vergleich. Eine seriöse Dating-Plattform ist beispielsweise nicht von Fake-Profilen gespickt, sondern bietet vor allem echte partnersuchende Menschen.

Die Anmeldung trainiert meist in wenigen Minuten über ein Onlineformular. Notwendig sind dafür meist wenige personenbezogene Informationen:

  • E-Mail-Adresse
  • Profilname
  • Passwort.

Im weiteren Verlauf des Registrierungsprozesses werden weitere Informationen hinterlegt. Dabei kann jeder partnersuchende Biker selbst entscheiden, was er den anderen Usern von sich preisgibt. Je präziser die Angaben im Profil, desto höher ist auch die Erfolgsquote bei der Suche. Weitere empfehlenswerte Informationen sind:

  • Alter
  • Wohnort
  • Angaben zur Statur
  • Hobbys (fernab vom Motorrad, falls es noch andere Hobbys gibt)
  • Familienstand.

Hilfreich sind auch Anforderungen oder Abneigungen an den künftigen Partner. Soll er beispielsweise Nichtraucher sein oder noch keine Familie haben? Gibt es eine Tierhaarallergie, sodass ein Katzen- oder Hundebesitzer ausscheidet? Solche wichtigen Informationen sind zwar keine Pflicht, helfen aber weiter, um die Auswahl einzugrenzen.

Interessant ist auch der Suchradius, denn nicht immer befinden sich die attraktiven Singles in unmittelbarer Nähe. Wer den Suchradius etwas erweitert und beispielsweise die Suche im Umkreis von bis zu 100 km aktiviert, hat vielleicht mehr Glück, eine interessante Bekanntschaft online zu finden.

Mitgliedschaft kostenlos oder bezahlt – was ist die bessere Variante?

Viele seriöse Single-Portale stellen eine kostenlose Suchmöglichkeit, aber auch eine Premium-Mitgliedschaft zur Verfügung. Welche Mitgliedschaft ist bei der Suche besonders erfolgreich? Eine pauschale Antwort auf diese Frage gibt es nicht, da Amor seine Pfeile nicht abhängig vom Geld verschießt.

Allerdings bieten bezahlte Premium-Mitgliedschaften häufig viel mehr Möglichkeiten, vor allem bei der Suche und der Kommunikation. Die Kontaktaufnahme ist für viele User in der unbezahlten Basis-Variante gar nicht oder nur eingeschränkt (beispielsweise mit dem Austausch der ersten Nachricht) möglich. Die Premium-Mitgliedschaft bietet viel mehr Flexibilität beim Flirten und Kennenlernen.

Damit die Premium-Mitgliedschaft tatsächlich lohnenswert ist, sollte das Profil möglichst umfangreich gefüllt sein. Damit die Auswahl noch besser wird, hilft die Verfeinerung der Sucheinstellungen: Alterseinschränkung, Wohnort, Körpergröße. Besonders gesellige motorradfahrende Singles, die gerne in Kontakt mit mehreren Usern treten möchte, können natürlich zu Einstellungen lockerer gestalten und die Anzahl der Treffer dadurch erhöhen.

Welche Bilder ziehen andere Partnersuchenden besonders an?

Zur Profilgestaltung und Suche gehören auch die Fotos. Schließlich entscheidet der erste Eindruck auch, ob uns jemand sympathisch ist oder nicht. Gibt es Fotos, die andere Singles besonders stark in den Bann ziehen? Eine pauschale Antwort gibt es nicht, denn Geschmäcker sind bekanntermaßen verschieden. Wer eine ernsthafte Partnerschaft sucht, sollte auf freizügige Fotos mit vielen nackten Tatsachen verzichten. Natürlich darf das Motorrad als Hobby präsent sein, allerdings vielleicht weniger mit freiem Oberkörper oder nackten Brüsten.

Wer hingegen lockerer Biker-Kontakte für etwas Spaß sucht, darf es auch in seiner Bildergalerie etwas lockerer angehen. Wichtig ist nur, dass die Profilfotos von der Online-Börse genehmigt werden und nicht gegen die Nutzungsbestimmungen verstoßen. Sexy Einblicke in die leicht geöffnete Lederjacke oder im Muskelshirt auf dem Biker sorgen für Aufsehen und bestimmt für die ein oder andere Nachricht im virtuellen Postfach.

So trifft man Biker Singles

Wer andere Singles mit dem Motorrad treffen möchte, kann sich beispielsweise in den Gruppen auf den Singlebörsen umschauen. Sie dienen nicht nur zur virtuellen Partnersuche, sondern bieten auch treffen außerhalb vom Internet.

Wer auf der Singlebörse nicht fündig geworden ist und seine Motorrad-Liebe mit anderen teilen möchte, kann sich auch auf speziellen Motorrad-Seiten umsehen. Hier gibt es häufig Kleinanzeigen wie „Motorradfahrerin sucht Motorradfahrer“ und Aufrufe für das gemeinsame Hobby. Warum nicht Motorradfans beim Ausflug näher kennenlernen und den Sprung von online zu offline wagen?

Die seriöse Suche nach Partner kann auch gemeinsam mit Freundinnen geschehen. Haben die taffen Motorradfahrerinnen Hemmungen, sich alleine auf einer Single-Veranstaltung blicken zu lassen, können auch die Freundinnen als Beistand mitkommen. Wer weiß, vielleicht finden auch sie einen spannenden Partner, der mit auf Tour geht?

Bikers kennenlernen ist vor allem in den Frühlings- und Sommermonaten besonders einfach, wenn die Zweiräder bei ausgedehnten Ausflügen durch die Landschaft rollen. Auch der Blick auf den Event-Kalender für Motorrad-Treff kann sich lohnen, denn es finden beispielsweise immer wieder Veranstaltungen von Harley-Davidson oder anderen Motorradmarken statt, bei denen sich die Fans nicht nur die neuesten Maschinen, sondern sich auch gegenseitig in geselliger Runde kennenlernen können.

Diese Dating Seiten könnten für Sie interessant sein: