Menu

Chat-Seiten – welche bringen Erfolg und welche nur Frust?

1.
YouDates im Test ⚡ 2021
YouDates im Test ⚡ 2021

YouDates

Seite besuchenSeite besuchen
2.
BeNaughty im Test ⚡ 2021
BeNaughty im Test ⚡ 2021

BeNaughty

✔ Anmeldung in weniger als 2 Minuten
Mitgliederstatistik: 44% Frauen 🚺; 56% Männer 🚹
Aktivitätsgrad: Mitgliedert: 1.700.000

Seite besuchenSeite besuchen
3.
Single-Chat.net im Test ⚡ 2021
Single-Chat.net im Test ⚡ 2021

Single-Chat.net

Seite besuchenSeite besuchen
4.
Neu.de im Test ⚡ 2021
Neu.de im Test ⚡ 2021

Neu.de

Mitgliederstruktur: 58 % Männer und 42 % Frauen
Kosten: ab 15,90 € mtl.

Neu.de ist eine Singlebörse, die seit mehr als 11 Jahren besteht und ein Anbieter, bei dem mehr als 43 Millionen Mitglieder europaweit nach einem neuen Partner suchen.

Seite besuchenSeite besuchen
5.
Bildkontakte im Test ⚡ 2021
Bildkontakte im Test ⚡ 2021

Bildkontakte

Mitgliederstruktur: 49 % Männer und 51 % Frauen
Kosten: Ab 14,90 € mtl.

Bei Bildkontakte.de handelt es sich um eine Singlebörse, die seit dem Jahr 2000 besteht und bei der mittlerweile über drei Millionen Mitglieder registriert sind.

Seite besuchenSeite besuchen
6.
Parship im Test ⚡ 2021
Parship im Test ⚡ 2021

Parship

Mitgliederstruktur: 49 % Männer und 51 % Frauen
Kosten: ab 30,00 € mtl.

Die Partnerbörse Parship besteht seit 2001 und dank der wissenschaftlichen Herangehensweise zur Partnervermittlung haben sich hier bereits viele Partner finden können.

Seite besuchenSeite besuchen

Die besten Chat-Seiten in Deutschland sind geprägt von einer hohen Erfolgsquote, einem bunt gemixten Publikum und von niedrigen Kosten bzw. sind sie kostenlos. Zumindest denkt man als User, dass sich im Internet alles an diesen Punkten messen lässt. Das Problem ist aber immer, dass es nicht so einfach ist, gute Websites zu finden, in denen man mit heißen Frauen schreiben kann und die zugleich auch intime Momente bescheren.

Sexting ist in Deutschland mittlerweile sehr verbreitet und wird auch innerhalb von Partnerschaften sehr gepflegt. Dabei geht es nicht immer nur um die eine Sache, sondern auch das Drumherum kann schon sehr erregend sein.

Auf Chat-Websites ist es natürlich immer nur die eine Sache, wegen der wir im Internet nach Erotik suchen. Und die gewissen Online-Plattformen sind natürlich nur dafür da, dass wir viel Spaß haben und uns mit flirty Ladys und Gentlemen heiße Nachrichten schreiben, die genau zu dem führen, was uns gerade so dringend fehlt.

Aber wie findet man heraus, welche Portale die richtigen für erfolgreiches Chatten sind, welche vielleicht auch von echten Frauen und Männern besucht und nicht nur von Moderatorinnen “reguliert” werden. Natürlich gibt es auf solchen Seiten immer Menschen, die mit erotischen Nachrichten ihr Geld verdienen, aber manchmal wäre es doch auch einfach nur schön zu wissen, dass da auf der anderen Seite auch ein Wesen ist, das so völlig normal nur Lust auf Lust hat.

Der deutsche Chat im Bereich Erotik wird häufig von Websites-Betreibern geführt, die auch andere Dating-Plattformen haben. Daher ist es eben nicht so unüblich, dass die Sites bzw. Chaträume moderiert werden. Auf Nummer sichergehen kann man aber eben nur, wenn man sich wirklich durch die AGB quält, und die sind oftmals nicht mal so kurz. Denn es muss in den Geschäftsbestimmungen stehen, dass Chats von Agenten, oder wie man sie nennen möchte, geführt oder moderiert werden.

Natürlich geht es auch hier darum, dass die Leute bei der Stange gehalten werden. Manche “neuen” Nutzer können davon aber auch profitieren, da es ihnen leichter fällt, ins Chatten zu kommen und sie sich auch an diese neue Art der Erotik gewöhnen können. Nicht jeder tut sich gleich am Anfang leicht, immerhin gehört auch bei den Portalen für Online-Austausch eine gewisse Netiquette dazu, denn auch dort will mit Anstand gevögelt werden.

Warum ist das Chatten eine so tolle Abwechslung?

Die Chat-Plattformen wissen natürlich, dass sie eine Lücke füllen, die im Leben der Nutzer vorhanden ist. Dabei geht es nicht mal um den Sex an sich, sondern auch hier wieder um das Drumherum. Fantasie kann nicht immer von jedem jederzeit ausgelebt werden. Vielleicht geht es auch darum, dass man sich einfach nur mit einer besonderen Kommunikation an eine Fantasie herantrauen möchte. Mehr darüber erfahren und ob es nicht doch reizt, die eine oder andere Lust auch mal real auszuprobieren. Hier kann ein Chat durchaus auch hilfreich sein, um sich einfach mal gehen lassen zu können und gewisse Szenarien – wenn auch nur gedanklich – durchspielen zu können.

Rollenspiele gehören bei Chat-Websites schon fast zum guten Ton. Zum einen arbeitet man sich gemeinsam zum Höhepunkt, zum anderen ist es einfach eleganter als knallhart gleich zur Sache zu kommen. Gerade hier ist die Kommunikation wichtig und manchmal ist es auch richtig anstrengend, aber wenn man den richtigen Partner für virtuelles Plaudern hat und die richtigen Szenarien nutzt, ergibt sich eine reibungslose Geschichte, die schlussendlich für beide zum Höhepunkt führt.

Man kann sich auf diesen Online-Plattformen auch besondere Abenteuer erträumen, vielleicht mit Damen, die man sonst nicht einmal ansprechen würde oder einfach mit bestimmten Rollen, Orten oder Gegebenheiten. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, wenn man den richtigen Chatpartner hat, der auch auf dieselben verruchten Sachen steht und solang es sich im erlaubten bewegt, kann man so einiges ausprobieren.

Auch deutsche Chaträume können einiges zur eigenen Fantasie beitragen, auch wenn die Deutschen sonst als so trocken gelten, kann gerade hier mit viel Fantasie einiges erreicht werden. Die Chat-Portale wissen natürlich, wie sie Männer und Frauen um die Finger wickeln können, sodass da auch immer wieder etwas Frisches kommt und man sich selbst nicht im Weg steht.

Ein anderer Grund, warum wir so gerne in den Chatraum mit fremden Menschen flüchten, ist, dass wir es jederzeit tun können. Nach der Arbeit, auf dem Nachhauseweg oder zu Hause entspannt auf dem Balkon. Der Chatraum für die schmutzigen Gedanken ist jederzeit verfügbar und kann von uns 24 Stunden, 7 Tage die Woche genutzt werden. Und je größer das Portal ist, desto einfacher ist es auch, jedes Mal jemand Neues, jemand Interessantes treffen zu können.

Und nicht zu vergessen, dass man sich selbst ausprobieren kann, und vielleicht den Chatraum für gespielte Abenteuer nutzen kann, für eine gleichgeschlechtliche Liaison, weil man es schon immer mal ausprobieren möchte oder einfach mal eine kleine schriftliche Romanze mit einer sehr dominanten Frau? Ein Chatraum ermöglicht so einiges und kann entsprechend auch dafür genutzt, um sich selbst besser kennenzulernen.

Chat-Portale – welche Vorteile haben sie gegenüber Dating-Sites

Wie bereits erwähnt, gibt es einige Dating-Websites-Betreiber, die auch Plattformen für virtuellen Nachrichtenaustausch betreiben. Bereits hier merkt man, dass es einen großen Unterschied zwischen den Chats und den Dates gibt, denn sonst könnte man ja auch beide Seiten zusammen legen – und der eine oder andere User müsste sich nicht auf zwei Plattformen anmelden oder vom Online-Date zum Online-Plaudern wechseln und so viel Spaß haben.

Chat-Seiten im Internet bieten den Vorteil, dass man sich völlig unverbindlich mit jemandem unterhalten kann. Klar, kann man dies auf Dating-Websites auch, aber beim Chat steht kein Date, das irgendwann mal ausgemacht werden muss – beim Chatten geht es rein um virtuelles Plaudern, nicht ums Kennenlernen in der Offline-Welt.

Entsprechend ist das Ganze auf den Webseiten für virtuellen Nachrichtenaustausch auch viel lockerer und man kann sich ungezwungen unterhalten, was aber nicht bedeutet, dass man seine guten Manieren über Bord werfen sollte.

Kein Dating bedeutet auch keine Partnersuche, auch wenn es vielleicht nach einer gewissen Zeit schwerfallen könnte. Aber die Chats sind rein auf das Internet fixiert und können entsprechend auch nicht für die Suche nach realen Dates oder einem Sextreffen genutzt werden.

Natürlich gibt es auch hier die Ausnahme und man könnte sich vielleicht mit der einen oder anderen Dame außerhalb des Chatraums treffen. Aber an sich bleibt ein Chat im Internet. Was natürlich auch seine Vorteile hat, denn so schön persönliche Kontakte auch sind, wenn die eigene Ehefrau nichts davon mitbekommen soll, sind die Chatrooms die geheimere Variante.

Je nach Chat-Plattform gibt es natürlich auch eine App, die man zusätzlich nutzen kann. So lässt sich immer von unterwegs flirten und schmutzige Gedanken austauschen. Natürlich gibt es diese Apps auch für einige Dating-Portale, aber diese sind auffälliger und oftmals auch größer in der Datennutzung, was auch indirekt wieder mehr Geld kostet.

Für Kontakt mit Ladys aus der Nähe gibt es besondere Plattformen, die man entsprechend dann auch nutzen kann, um nebenbei noch ein Date auszumachen. So lässt sich auch mit Personen aus einem bestimmten Umkreis chatten, was natürlich noch etwas netter für die Fantasie ist, wenn man weiß, dass genau x Kilometer weit weg ein nettes kleines Luder wohnt, dass man so gerne man persönlich kennenlernen möchte.

Chat-Kontakte für echte Dates finden

Es gibt sie ja doch, die Chat-Portale und Seiten zum Chatten, auf denen man ein nettes Date arrangieren kann. Probieren kann man es auf jedem Chat-Portal, ob sich der Gegenüber mit einem treffen will, aber normalerweise ist es nicht der Fall – oder zumindest nicht die Regel.

Reale Dates mit Chat-Kontakten kann man jederzeit nutzen, um neue Leute einfach kennenzulernen oder auch um den Chat selbst zu intensivieren. Auf der Suche nach solchen Leuten sollte man natürlich virtuelle Treffs nutzen, auf denen sich auch Nutzer aus der Umgebung befinden. Ob man diese nun gezielt auf einem Portal sucht oder man sich lieber nach einem kleineren Chat umsieht, der gezielt Personen aus dem Umkreis als Nutzer hat, ist abhängig davon, in welcher Region man wohnt.

Personen aus Großstädten oder in Metropolregionen haben es natürlich bei der Suche einfacher als User auf dem Land, die 40 km bis zur nächsten größeren Stadt haben.

Um nicht zu sehr enttäuscht zu werden, sollte man das mit dem Wunsch nach einem Treffen nicht als große Bedingung stellen. Der Chatraum an sich ist eigentlich zum Plaudern da und nicht, um Dates auszumachen. Entsprechend kann es schon schwer werden, jemand Richtiges kennenzulernen, der später auch Bock auf einen realen Kontakt hat.

Anfangs sollte das Chatten immer an erster Stelle stehen und der eventuelle reale Kontakt dann eben nur, wenn beide es früher oder später auch möchten. Es wäre ja zu schade, wenn man jemand Nettes vergraulen würde, der vielleicht genau auf der richtigen erotischen Wellenlänge liegt, nur weil man selbst eben auch ein reales Date sucht.

Reale Kontakte für Nutzer von Chat-Räumen ist aber nicht immer auch gleich ein Volltreffer. Wenn man sich beim Schreiben und Chatten gut versteht und man vielleicht sexuell wirklich super harmoniert, bedeutet dies nicht, dass man sich auch außerhalb des Internets sehr gut versteht oder auch der Sex toll ist.

Die eigene Fantasie ausleben zu können, ist etwas sehr Tolles, aber manchmal klappt es einfach in der Fantasie viel besser. So lohnt es sich vielleicht ein oder zwei Chats abzuwarten, bis man sich mal auf einen Kaffee trifft und das Ganze von der langsamen Seite angehen lässt.

Dass man ein Treffen gerne möchte, sollte man wie schon erwähnt, nicht zuerst kommunizieren. Man kann anfangs den Partner schon fragen, ob er sich mit jemanden getroffen hat, den er im Chat kennengelernt hat oder vielleicht erwähnen, dass man selbst gerne möchte.

Wenn aber das Gegenüber eben keine Lust auf ein Treffen hat, kann dies bereits die Stimmung versauen. Passt es mit der Harmonie, so kann man ruhig mal nach einem Treffen fragen, ganz unverbindlich in einem öffentlichen Café, um sich einfach mal gegenüber zu sitzen.

Wer Lust auf ein Treffen und ein Date hat, sollte aber auch hier vorsichtig sein. Immer an einem öffentlichen Ort treffen und keine persönlichen Daten herausgeben. Auch wenn der Kontakt sehr nett ist, man weiß schlussendlich nie, wer sich dahinter verbirgt und mit wem man sich trifft. Diese Regel gilt nicht nur für Frauen, sondern auch für Männer, denn auch sie sind schon ausgeraubt oder überfallen worden, als sie sich mit einer vermeintlich netten Dame treffen wollten. Sicherheit geht hier immer vor und man sollte nicht die Lust gewinnen lassen.

Chat-Websites richtig nutzen – Tipps fürs Chatten mit Frauen

Auf jeder Chat-Plattform gibt es zwei Arten von Damen – mindestens zwei Arten, wobei es nicht immer ganz leicht ist, herauszufinden, welche Dame welcher Typ ist. An sich ist es immer gut, wenn man sich langsam an die Sache herantastet, um so herauszufinden, ob die Lady es gleich direkt mag oder ob man die Sache etwas langsamer angehen sollte.

Jeder erste Kontakt ist immer wieder etwas Besonderes, zum einen muss man sich erst kennenlernen, zum anderen auch herantasten. Man kennt die Person nicht, ihre Vorlieben und auch, ob sie wirklich Dirty Talk mag oder es lieber dezenter angehen möchte. Alles dies sollte man mit Vorsicht herausfinden, denn nur die wenigsten Frauen mögen es gleich hart und direkt. Aber es gibt sie, die Damen, die sofort in die Vollen gehen, die nicht lange warten möchten, sondern wirklich direkt zur Sache kommen wollen.

Diese beiden Arten gilt es zu erkennen, sodass man sich genau auf die richtige Art und Weise herantasten kann. Denn man selbst hat ja auch so seine Vorlieben, und möchte diese gerne im Chatraum ausleben, ohne entsprechend Rücksicht auf jemanden nehmen zu müssen. Und hierfür braucht man eben die richtige Frau.

Auf keinen Fall sollte man die Standard-Floskeln beim Online-Austausch nutzen, da man dadurch durchaus auch langweilig wirken kann. Man kann sich selbst natürlich ein paar Floskeln, Phrasen und Sprüche zurechtlegen, die man nutzen kann, gerade wenn man die Ladys das erste Mal anschreibt.

Langsam herantasten ist immer eine gute Option, um zu wissen, was die Lady will. Dennoch sollte man nicht zu schüchtern sein, sogar, wenn man es lieber devot hat. Die Frau soll wissen und ruhig lesen, was man genau will, was man überhaupt virtuell beim Plaudern sucht und worauf man eben gerade Lust hat.

Freundlichkeit gegenüber Damen gehört sich auch, manche Männer vergessen dies gerne im Eifer des Triebes, aber Damen bevorzugen durchaus auch eine gewisse Freundlichkeit beim Dirty Talk. Die ersten Nachrichten sollten daher immer mit etwas Zurückhaltung geschrieben werden.

Ist man in einem öffentlichen Chatroom und auf der Suche nach einer netten kleinen Nummer, sollte man durchaus auch hier vorsichtig und sehr dezent sein. Chatten im Internet ist immer auch eine Interpretationssache und man kann da schnell mal etwas falsch verstehen. Gerade, wenn man neu auf einer Plattform ist, gibt es den einen oder anderen Platzhirschen, der einem schon mal die Nummer versauen kann.

Chatrooms ohne Registrierung – wie gut sind sie?

Auch hier ist die Ähnlichkeit zu Dating-Plattformen gar nicht so weit weg. Es gibt Chaträume, bei denen man sich weder registrieren noch anmelden muss und gleich einsteigen kann.

Bei gängigen, großen und kleineren Chaträumen ist es eigentlich nötig, sich mit einer E-Mail-Adresse zu registrieren, man kann sich dann auch ein kleines Profil anlegen und mit dem Login jederzeit auf sein Profil und die Webseite zugreifen. Ähnlich ist es ja auch auf den Dating-Plattformen, auf denen man sich regelmäßig mit den anderen Nachrichten austauscht.

Chats ohne Anmeldung wiederum können einfach besucht werden, man wählt einen Nicknamen und schon kann man loslegen. Bei diesem anonymen Plaudern ist immer etwas Vorsicht geboten, da man überhaupt nicht weiß, wer sich dahinter verbirgt und mit wem man gerade chattet. Diese Ungewissheit bezieht sich auf das Alter als auch auf das Geschlecht. Denn wenn sich jeder einfach anmelden kann und schreiben kann, ist dies natürlich auch eine Einladung an Betrüger und Scammer.

Die Plattformen ohne Anmeldung sind immer mit Vorsicht zu nutzen. Wenn man sich dieser Unsicherheit aber bewusst ist, kann man durchaus auch Spaß haben und viele tolle Leute kennenlernen. Solche Chats sind halt ungezwungener, man muss niemandem gefallen, denn beim nächsten Mal kann man einen anderen Nicknamen nutzen und so vielleicht den einen oder anderen Spaß mehr haben.

Ähnliche wie Flirt-Websites ohne Anmeldung sind auch Chat-Websites ohne Anmeldung kostenlos. Dieser kleine Vorteil sollte aber nicht über die möglichen Gefahren hinwegtäuschen. Wichtig ist aber immer – egal, ob mit oder ohne Anmeldung, dass man seine eigenen Daten nicht hergibt und so auch nicht wirklich viel über sich preisgibt.

Kostenloses Chatten ist das möglich und bringt es Erfolg?

Kostenlose Chat-Seiten gibt es sehr viele, mit denen man auch Erfolg haben kann. Kostenlos bedeutet hier aber nicht, dass man sich nicht anmelden muss. Es gibt einen guten Mix aus kostenfreien Websites mit und ohne Registrierung. Man muss sich hier halt nur entscheiden zwischen der absoluten Anonymität – bis auf die IP-Adresse – und dem Anlegen eines Profils.

Gratis Chatrooms haben den Vorteil, dass man sie einfach mal ausprobieren kann und sehr viele Leute dort kennenlernen kann. Da es aber kostenlos ist, kann es auch sein, dass sich viele dort nur aus Langeweile tummeln oder auch einfach nur mal anmelden und dann nie wieder erscheinen. Andererseits ist auf solchen Sites immer ein harter Kern, bei dem es scheint, als würde er seinen Lebensabend dort verbringen.

Wer sich auf Portalen austoben möchte, die etwas kosten, muss deswegen aber keine höhere Erfolgsquote haben. Vielleicht sind gerade dort die Ansprüche höher oder einfach zu hoch, sodass man regelrecht Erwartungen hat, die keine Frau erfüllen kann.

Gute Chat-Seiten können durchaus auch kostenlos sein, aber man sollte immer daran denken, dass es Kosten gibt, die der Betreiber hat und die man irgendwie mit seiner Mitgliedschaft oder seinem Besuch bezahlt. Meist läuft dies über Werbung oder Ähnliches ab, aber seine eigenen Daten spielen da immer eine gewisse Rolle.

Seriöse Plattformen müssen aber auch nicht unbedingt einen bestimmten Preis haben. Entscheidend kann fürs Chatten auch der Anbieter sein, der seine Dienstleistungen einfach gratis anbietet. Vielleicht hat er neben dem Online-Portal, das kostenfrei ist, auch ein Chatsystem, das nicht gratis ist.

Kostenlose Portale für einen Nachrichtenaustausch sollten aber auf jeden Fall gute Funktionen haben, die auch eine gewisse Anonymität bieten. Optimal sind neben öffentlichen Räumen auch sogenannte Separees sowie das Schreiben von privaten Nachrichten, was natürlich jedes Chatsystem bieten sollte.