GibsMir im Test ⚡ 2020

Die Kontaktbörse Gibsmir.com im Test

Gründlicher GibsMir-Test: Was ist GibsMir eigentlich? Das ist eine Plattform, auf der die partnersuchende Nutzer Singles in ihrer Nähe oder deutschlandweit  treffen können. Insbesondere geht es hier um das Finden von Langzeitbeziehungen. Es soll in erster Linie um ernste Verabredungen gehen, für Leute, die auf der Suche nach einem festen Partner sind und weniger um sexy Dates für One-Night-Stands.

Dating-Portale gibt es ja einige, wobei sich GibsMir deutlich vom Durchschnitt abhebt, da der Schwerpunkt auf der Suche der User nach fixen Beziehungen liegt.

Obwohl der Name des Portals etwas seltsam erscheint, ist gleich zu Beginn auf der Homepage vor der Anmeldung, ein Banner mit dem Slogan „Make your love last forever“ zu sehen. Insofern können wir annehmen, dass die User des Portals sich hier mit ernsten Absichten anmelden.

Die Partnersuche im Internet ist in der heutigen Zeit schließlich absolut zur Norm geworden. Viele glückliche Paare haben sich im Chat online kennengelernt und führen eine solide Beziehung. Von den Vorurteilen, die noch vor einigen Jahren über diese Art von Bekanntschaft kursierten, ist nichts übrig geblieben.

Über Gründungsjahr und die Mitgliederanzahlen konnten wir leider online nichts ausfindig machen. Sicherlich zieht die Seite sowohl männliche als auch weibliche Nutzer an, da es sich um ein Portal zum Kennenlernen von potenziellen festen Partnern handelt.


Wer ist hier angemeldet?

Die Nutzer von GibsMir sind breit gefächert. Sowohl Männer als auch Frauen jeden Alters können hier auf die Suche nach einem Partner oder eine Partnerin gehen, wobei auch konkret die Suche nach einer festen Beziehung im Vordergrund steht, zumindest wenn man dem Thema auf der Homepage der Seite Glauben schenken darf.

Ob man nun den Partner fürs Leben sucht, womöglich sogar den Gang zum Altar anstrebt, oder nur auf der Jagd nach einfachen Bekanntschaften für ein kurzes Vergnügen ist – in der Partnerbörse wird man wahrscheinlich in jedem Fall fündig.

Ist doch die Wunschkandidatin für die angestrebte Hochzeit noch nicht dabei, wird Single Mann wahrscheinlich trotzdem die eine oder andere sympathische Benutzerin der Plattform kennenlernen können. Frauen haben es ja beim Flirten online überhaupt generell leichter.

Normalerweise sind die Mitgliederzahlen auf Online-Singletreffs von Männern höher, als die der Frauen. GibsMir dürfte hier vermutlich keine Ausnahme sein. So hat man es als Vertreterin des weiblichen Geschlechts natürlich viel einfacher, einen Mann kennenzulernen.

Die Plattform bietet übrigens nicht nur die Möglichkeit zum Kennenlernen für heterosexuelle Partner, sondern auch die Möglichkeit zur Suche nach homosexuellen Bekanntschaften ist gegeben. So können auch Schwule und Lesben nach dem Partner oder der Partnerin fürs Leben suchen. Die Zielgruppe des Portals hier ist also ziemlich breit gefächert, es ist für jeden etwas dabei.


Der Anmeldeprozess bei GibsMir

Die Anmeldung und die Profilerstellung bei GibsMir sind wirklich super einfach und innerhalb von kürzester Zeit ist man schon dabei.

Es wird nach dem Geschlecht gefragt und nach dem Geschlecht des Partners, den man sucht.

Dann wird weiter nach Alter und E-Mail-Adresse gefragt und man muss ein Passwort auswählen. Zuletzt kann man auch noch die Postleitzahl des Wohnsitzes angeben. Der Wohnort ist ein Pflichtfeld, während die Postleitzahl nicht unbedingt angegeben werden muss. Es kann aber sehr sinnvoll sein, die Postleitzahl anzugeben, wenn man in einer großen Stadt wohnt und Leute in der eigenen Umgebung sucht.

Wenn man nicht auf eine Fernbeziehung aus ist, ist es sehr sinnvoll den echten Wohnort anzugeben. So kann man aktiv verhindern, sich online in Menschen zu verlieben, die hunderte oder sogar tausende Kilometer entfernt wohnen. Nach der Angabe der Daten bekommt man eine Nachricht über E-Mail, mit dem Aktivierungscode für das neue Profil bei GibsMir.com, dann kann es auch schon losgehen.

Wie hoch die Frauenquote im Vergleich zur Männerquote ist, lässt sich nicht wirklich beurteilen, es ist jedoch anzunehmen, dass mehr Männer als Frauen unterwegs sind, wie das normalerweise bei allen Kontaktbörsen im Internet der Fall ist.

Die Anmeldung ist wirklich sehr einfach, macht keine Komplikationen und es werden keine sensiblen Daten wie der volle Name oder die Wohnadresse erfragt. Außerdem ist das GibsMir-Login kostenlos. Um sich bei der Seite anzumelden, braucht man keine Kreditkartendaten anzugeben. Das wird erst später erforderlich sein, wenn man sich entschließen sollte, ein Abo zu kaufen.


GibsMir-Profilinformationen

Für unseren Test melden wir uns als Mann auf der Suche nach einer Frau an. Die Profile auf GibsMir melden alle wichtigen Infos zu den Partnersuchenden auf der Plattform. Wer bei Online-Partnersuche erfolgreich sein will, sollte in jedem Fall ein gutes Profilbild hochladen. Darauf sollte man gut zu sehen sein. Hier einige Tipps, was man beim Profilbild besser vermeiden sollte:

  • Kein Gruppenfoto hochladen. Es sollte klar sein, wer auf dem Bild Du bist. Ganz schlimm sind Fotos mit den/der Ex. Unbedingt vermeiden!
  • Keine Bilder, auf denen Dich selbst Deine Mutter nicht erkennen würde. Wer sich für Dich interessiert, sollte ein erkennbares Foto von Dir sehen können. Also übertreibe es nicht mit Photoshop.
  • Keine Bilder, auf denen Du nicht angemessen bekleidet bist hochladen. Es wird noch genug Möglichkeit bestehen, um mit Deinen Bauchmuskeln zu protzen.

Es ist immer schön, wenn man auf Deinem Profilbild bei GibsMir schon etwas über Dich erfahren kann. Liebst Du Deinen Hund, darf er gerne mit Dir auf dem Foto sein und wenn Du jedes Wochenende mit dem Rad unterwegs bist, kann das Foto Dich dabei zeigen.

Mehrere Galeriebilder hochzuladen ist sicherlich eine gute Methode, damit Dich Interessierte besser kennenlernen können.

Im weiteren Schritt kann man noch mehr Informationen angeben. Bei der Profilgestaltung hat man hier freie Hand, keine der Informationen ist obligatorisch. Denke nur daran: nicht bei der Altersangabe schummeln.

Dabei macht es natürlich Sinn, genaue Angaben über sich zu machen. Man möchte schließlich auch selbst Profile auf GibsMir vorfinden, die der Realität entsprechen. Allerdings bleibt alles gut anonymisiert, die Privatsphäre wird gewahrt. Namen oder Angaben, die einen kenntlich machen, sind nicht obligatorisch.

Sobald man offiziell angemeldet ist, kann man auch schon die ersten Profile kostenlos anschauen. Alles, was danach geschieht, setzt allerdings praktisch voraus, vom Basis-User zum Premium-User zu werden.

Es ist mittlerweile zur Praxis der Anbieter geworden, jeden Fake-Account zu betreiben, um Nutzer, die sich gerade erst eingeschrieben haben, zum Bleiben zu verlocken. Persönlich finden wir diese Angewohnheit bei unserem Test eher störend. Man sollte sich aber trotzdem nicht abschrecken lassen, denn tatsächlich gibt es auch genug echte Möglichkeiten neue Menschen kennenzulernen und die große Liebe zu finden.


Kontaktaufnahme bei GibsMir

Als Mann auf der Suche nach einer Frau ist die Kontaktaufnahme so gut wie kostenpflichtig. Das Antworten auf die Nachrichten der Damen setzt ein Upgrade zum Premium-User voraus. Es gibt eine Kontaktgarantie, da wir als Mann sofort von einigen Benutzern des weiblichen Geschlechts angeschrieben wurden. Als Casual-Dating-Portal gibt es dabei natürlich keine 100 % Garantie, dass man hier den Partner fürs Leben findet. Aber man muss sich unbedingt trauen und sich auf der Partnersuche begeben!


GibsMir-Kosten und -Preise

Um alle Funktionen nutzen zu können, ist ein kostenpflichtiges Abo notwendig.

Damit kann man zum Beispiel zusätzlichen Service genießen, wie etwa:

  • Fotos in Originalgröße sehen
  • Unlimitiert chatten und unbegrenzt Nachrichten schreiben
  • Premium-Support

Als Mann auf der Suche nach einer Frau sind die GibsMir-Kosten wie folgt:

  • 1 Tag 1,39 Euro
  • 3 Tage 1,59 Euro pro Tag
  • 1 Monat 35,70 Euro
  • 3 Monate 25,70 Euro pro Monat
  • 6 Monate 19,99 Euro pro Monat

Als neuer Nutzer kann man von einem Angebot bei GibsMir-Kosten profitieren, das einen Rabatt von 30 % für alle Abos ab einem Monat gewährt.


GibsMir-App oder mobile Website

Eine GibsMir-App gibt es nicht, aber das ist auch gar nicht notwendig. Die GibsMir-Website funktioniert ausgesprochen gut in der mobilen Version auf dem Browser jedes Smartphones.


Kundensupport und Kontakt zu GibsMir

Der Kontakt zu GibsMir kann sowohl über E-Mail als auch über Telefon gestellt werden:

[email protected]

Telefon +33 – 187210445

Die Firma ist in den British Virgin Islands angesiedelt, wobei die relative Postadresse in den AGBs einfach ersichtlich ist, sie sollte aber nicht wirklich von Bedeutung für den Nutzer der Plattform sein. Der Briefkontakt ist doch etwas altmodisch geworden und wird heutzutage wahrscheinlich von niemandem mehr aktiv genutzt.

Bei Kontakt über E-Mail sollen laut Nutzungsbestimmungen der Username und die E-Mail-Adresse des Users angegeben werden, um eine Identifikation zu ermöglichen und besseren Service vom Kundensupport zu bekommen.


So sieht das Fazit unseres GibsMir-Tests aus

Wer als Mann echte Dates bei der Plattform sucht, wird um eine kostenpflichtige Mitgliedschaft nicht umhinkommen. Die Suche nach der großen Liebe ist nicht immer einfach und die GibsMir-Website kann sicherlich eine Möglichkeit darstellen, potenzielle Partner kennenzulernen. Leider haben wir bei unserem Test feststellen müssen, dass wenn man als Mann auf der Suche nach einer Frau angemeldet ist, einige falsche Profile dabei sind.


GibsMir FAQ – die meist gestellten Fragen

Was kostet GibsMir?

Die Anmeldung ist kostenlos. Allerdings sollte man als Mann ein Abo abschließen, um unlimitiert Nachrichten senden zu können und mehr Zugriff auf die Fotos von Frauen zu haben. Die Preise sind offiziell diese, wobei man als neuer Nutzer von einem zusätzlichen 30 % Rabatt Gebrauch machen kann:

  • 1 Tag 1,39 Euro
  • 3 Tage 1,59 Euro pro Tag
  • 1 Monat 35,70 Euro
  • 3 Monate 25,70 Euro pro Monat
  • 6 Monate 19,99 Euro pro Monat

Der Abschluss einer kostenpflichtigen Mitgliedschaft bietet viele Vorteile, die sicherlich den Unterschied beim Flirten machen können.

Wie funktioniert GibsMir?

GibsMir ist eine Kontaktbörse, die es Frauen und Männern jeder sexuellen Orientierung ermöglicht, Kontakte zu knüpfen. Insbesondere wird ein Publikum angesprochen, das auf der Suche nach dauerhaften Beziehungen ist und die Liebe fürs Leben finden möchte.

Nach einer kurzen Anmeldeprozedur sollte man einige gute Fotos von sich hochladen, das Profil wahrheitsgetreu ausfüllen und dann kann man auch schon beginnen zu flirten. Besonders praktisch ist die Funktion, die die Entfernung vom eigenen Wohnort zu dem potenziellen Gesprächspartner angibt.

Was kostet GibsMir im Monat?

A: Ein Monat-Abo kostet 35,70 Euro im Monat. Sollte man sich für ein Abo für 6 Monate entschließen, kostet die Nutzung der Plattform nur noch 19,99 Euro im Monat. Für neue Nutzer gibt es Rabatte von 30 % für die Abos ab der Dauer von einem Monat.

Wie sicher ist GibsMir?

Profilinformationen und Daten der Nutzer sind nicht einsehbar, wenn man nicht selbst auf der Seite angemeldet ist. Außerdem scheinen auch für angemeldete User keine Daten wie Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer oder Wohnadresse auf. Man läuft also keine Gefahr, überall im Internet sichtbar zu sein und erkannt zu werden.

 

Schreiben Sie einen Kommentar