Knuddels

Chat- und Flirt-Plattform im Test: Was hat Knuddels zu bieten?

Bei Knuddels – eine der Chat-Portale – ist so ganz anders als andere Kontakt-Webseiten. Knuddels ist ein Portal, bei dem einander kennenlernen, reden und miteinander Spaß haben im Vordergrund steht. Die Mitglieder können auch kostenlos unlimitiert Nachrichten senden und an den verschiedenen Channels teilnehmen, die bestimmten Themen gewidmet sind. Natürlich dürfen die Flirt-Channels ebenfalls nicht fehlen.
Hier können Männer und Frauen miteinander flirten und auf die Suche nach einem Partner gehen. Nachrichten können an alle Mitglieder versendet werden. So ist die Kontaktaufnahme sowohl im öffentlichen als auch im privaten Chat problemlos möglich.

Die Vorteile der Plattform

  • Knuddels bietet unlimitierte Kontaktmöglichkeiten
  • Die meisten Leistungen der Single-Plattform sind von Kosten frei
  • Kontakt herstellen und neue Menschen kennenzulernen ist sehr einfach, was die Erfolgsquote bei der Partnersuche steigert
  • Nachrichten und Profile können auch von Nutzern, die keine Premium-Mitglieder sind, gesehen werden
  • Der Datenschutz ist durch verschlüsselte Server und unsichtbare private Daten gesichert
  • Der Kundenservice antwortet sehr schnell.

Folgende Nachteile gibt es auf der Plattform

  • Einige Funktionen sind zahlenden Mitgliedern vorbehalten
  • Wer bei Knuddels beim Schreiben von Nachrichten nicht durch Werbung gestört werden will, muss bezahlen.

Allgemeines zu Knuddels – der Online-Börse im Test

Diesmal haben wir uns Knuddels im Test genauer angesehen. Das Knuddels-Portal unterscheidet sich grundlegend von Partnerbörsen und Single-Portalen, die es sonst so auf dem deutschen Markt gibt.

Die Online-Börse wurde bereits 1999 gegründet, zu Zeiten, als nicht nur Online-Dating, sondern das gesamte Internet praktisch noch in den Kinderschuhen steckten. Damals war es noch eine exotische Vorstellung, sich an eine Online-Partnervermittlung zu wenden, um dort einen Partner finden zu wollen. Was heute vollkommen selbstverständlich ist, machte das Portal im Test zum Zeitpunkt seiner Gründung einzigartig.

Auch heute hebt sich Plattform stark von jedem anderen Anbieter ab. Zum Knuddels-Angebot gehören Chaträume, in denen die Mitglieder einander kennenlernen können. Es werden Spiele gespielt, es wird geplaudert und Singles können miteinander flirten.

Die Plattform, die verschiedene Chaträume anbietet, wurde von Holger Kujath gegründet. Ein Jahr später gesellten sich auch Mathias Retzlaff, der sich um die Fotografie und die Homepages kümmerte, und Mirko Strauß, der für das Design verantwortlich war, zum Gründerteam. Im Jahr 2002 wurde die Knuddels GmbH & Co. KG gegründet, Geschäftsführer wurden Holger Kujath und Mathias Retzlaff. Seit 2016 kümmert sich die Netpoint Media GmbH um das Online-Marketing der Seite.

Infos über die Alternativen

Gute Alternativen zu Knuddels zu finden, ist nicht so leicht. Die Plattform mit ihren Channels bietet einen zum Großteil kostenlosen Service, der fast einzigartig ist. Nach unseren Knuddels-Erfahrungen, ist es schwer eine Chat-Plattform zu empfehlen, die genauso viel kann wie Knuddels.

Mögliche Alternativen können bei Joyclub gefunden werden. Die Seite richtet sich jedoch an ein volljähriges Publikum und es steht in erster Linie die Erotik im Mittelpunkt. Wer in dieser Hinsicht Erfahrungen machen möchte, kann Joyclub ausprobieren. Die vielen Funktionen, die die Seite mit der Webseite im Check gemeinsam hat, wie zum Beispiel das Forum, können eine interessante Alternative darstellen.

Facebook.com ist eine der wenigen Seiten, die es mit den knuddeligen Chaträumen aufnehmen kann. Hier besteht allerdings nur die Möglichkeit mit Leuten zu chatten, die man bereits kennt.

Chatfun.de ist ebenfalls eine Auswahlmöglichkeit. Die Seite ist jedoch viel weniger bekannt als Knuddels und hat dementsprechend auch weniger Teilnehmer.

Wer ist hier angemeldet? Struktur des Plattform-Publikums im Test

Die Anmeldungen bei Knuddels vertreten praktisch jedes Geschlecht und Alter.

Die Zielgruppe und der Großteil der registrierten User waren in den Anfangsjahren vor über 20 Jahren Teenager und junge Erwachsenen. Heute versucht die Plattform, mit ständiger Modernisierung und Updates, auch ein älteres Publikum, um die 30, für sich zu gewinnen. So gibt es bereits seit dem Jahr 2010 eine App, mit Hilfe derer der Service direkt vom Handy aus genutzt werden kann.

Laut Angaben des Knuddel-Gründers, Holger Kujath, sind einige der Nutzer schon dabei, seit die Plattform gegründet wurde. Viele arbeiten auch ehrenamtlich als Moderatoren. Die Mitgliederaktivität ist etwa zur Hälfte in den Flirt-Channels zu finden. Hier gehen Männer und Frauen auf Partnersuche.

Knuddels hatte bis zum Jahr 2006 etwa 6 Millionen Mitglieder und war die ungeschlagene Nummer 1, was deutschsprachige Chaträume anbelangte. Dann kamen Facebook und die weiteren sozialen Medien. Die Single-Plattform verlor sein Monopol und die Mitgliederzahlen sanken. Heute kann die Online-Börse noch immer gut eine Million User für sich verbuchen. Davon ist jeden Monat etwa die Hälfte auch tatsächlich online.

Die Geschlechterverteilung liegt bei etwa 40 Prozent Frauen und 60 Prozent Männern. Dafür, dass es sich bei Knuddels um eine weitgehend von Kosten freie Plattform handelt, ist die Geschlechterverteilung fast ausgewogen.
Das Alter des Durchschnittsbenutzers liegt zwischen 14 und 45 Jahren. Tatsächlich ist bei der Dating-Plattform auch für Minderjährige die Teilnahme vorgesehen. Dabei sind jedoch einige Bereiche für diese Nutzer nicht zugänglich und es gelten besondere Regelungen und Kontrollen. So liest zum Beispiel der Chatbot „Butler James“ bei den Chats Minderjähriger ständig mit und greift bei der Nutzung bestimmter Wörter ein.

Der Anmeldeprozess bei Knuddels

Die Registrierung auf Knuddels ist originell und untypisch unter den klassischen Portalen, wie sie sonst zu finden sind. Zum Knuddels-Login muss man sich einer „Befragung“ von Butler James unterziehen. Der Chatbot stellt alle notwendigen Fragen, die notwendig sind, um sich auf Chat-Portal anmelden zu können.

Hallo, Butler James, wir kommen!

Zuerst wird gefragt, was wir gerne machen möchten: chatten oder spielen? Wir entscheiden uns für den Chat, da wir gerne neue Leute kennenlernen möchten. Dann müssen wir unser Geschlecht angeben, das Alter und uns für einen Nicknamen entscheiden. James leistet dabei Gesellschaft und kommentiert unsere Daten.
Zweimal wird darum gebeten, ein Profilfoto hochzuladen. Das hat durchaus seinen guten Grund. Damit das eigene Profil interessanter unter vielen anonymen Profilen wirkt, sollte es so viele Informationen wie möglich enthalten.

Als zukünftige Knuddels-Mitglieder müssen wir das Anmelden bestätigen. Dafür fragt uns James nach der Handynummer, an die ein Codewort zur Verifizierung geschickt wird. Weitere Profileingaben können wir später, beim Einloggen zum Profil, noch hinzufügen.

Schon geht es los in den ersten Chatraum! Wir können sofort loslegen und uns ins Getümmel stürzen.

Die Knuddels-Profilinformationen

Das Knuddels-Profil kann mit sehr vielen Infos personalisiert werden. Eine gute Profilqualität hilft dabei, dass mehr Mitglieder Interesse an deinem Profil finden werden. Besonders wichtig hier ist ein gutes Foto. Unter „gut“ gelten für Profilbilder besondere Kriterien. Hier einige Tipps für das perfekte Profilbild:

  • Erkennt dich deine Mama auf dem Foto? Kannst du diese Frage nicht absolut eindeutig mit „ja“ beantworten, solltest du ein anderes Profilfoto wählen. Hab den Mut, du selbst zu sein und lass Photoshop nicht die Überhand gewinnen.
  • Spare Verkleidungen für Halloween. Sonnenbrille, Schal, Hut und Mundschutz gemeinsam zu tragen und dann dein Profilfoto zu schießen, ist nicht die ideale Methode, um gut bei anderen Nutzern anzukommen. Spare dir die Vermummung für den nächsten Banküberfall und lächle in die Kamera!
  • Besser allein als in Gesellschaft. Deine Freunde, dein Ex-Partner und deine Familie haben nichts auf deinem Profilbild verloren. Alles dreht sich nur um dich!
  • Bleibe bedeckt. Du hast ein sexy Dekolleté oder ein Sixpack, das andere vor Neid erblassen lässt? Behalte das Geheimnis für dich. Zu viel Haut auf deinem Profilbild wirkt schnell oberflächlich und vulgär. Achte darauf, eine gewisse Seriosität zu bewahren. Die Person die sich für dich interessiert, wird sich sicher später über ein freizügigeres Bild von dir freuen.
  • Kleider machen Leute. Trage für dein Profilfoto ein Outfit, das du auch wirklich oft anziehst. So bekommen die Nutzer der Plattform einen besseren Eindruck von dir als aus vielen deiner Profilinformationen.

Weitere wichtige Angaben über dich sind dein Beziehungsstatus und deine sexuelle Orientierung. Das gilt besonders, wenn du auf der Suche nach Singles bist und nicht nur Freundschaften bei der Online-Börse eingehen möchtest. Vollständig ausgefüllte Mitgliederprofile helfen dabei, Missverständnisse zu vermeiden.

Du kannst viele weitere Angaben zu dir machen. Es wird zum Beispiel nach deinen liebsten Serien, Büchern und Filmen gefragt. Fülle diese Felder aus, so hast du sofort eine Gesprächsbasis mit Menschen, die dir schreiben wollen.

Die Sicherheit deiner Daten ist gewahrt, bei Knuddels scheinen weder E-Mail-Adressen noch der genaue Wohnort für die anderen Nutzer sichtbar auf. Auch Fake-Profile werden durch die Verifizierung über die Handynummer nur schwer zu finden sein.

Benutzerfreundlichkeit der Seite

Knuddels.de ist eine der Seiten mit der höchsten Benutzerfreundlichkeit, die wir bisher testen durften. Über 20 Jahre Erfahrung machen sich hier in allen Aspekten bemerkbar. Während einige die zu einfach gehaltene Menüführung ankreiden, können wir diese nur in höchsten Tönen loben. Trotzdem ist das Design nicht banal und das Logo kann mit größter Originalität aufwarten. Selten haben Single-Seiten von der Startseite bis zur Gestaltung der internen FAQ einen so benutzerfreundlichen Auftritt.

Die Gestaltung lässt bei Nutzern, die schon älter sind als Knuddels selbst, auch eine gewisse Nostalgie aufkommen. Chaträume wie dieser sind heute eine Rarität und sollten in jeder Hinsicht zu schätzen gewusst werden.

Da es sich hier nicht um eine Singlebörse im klassischen Sinn handelt, gibt es auch keine Kontaktgarantie. Die ist auch nicht notwendig. Sobald du dich registriert hast, bist du mitten im Gewusel. Die Kontaktaufnahme im Chat ist der erklärte Sinn der Plattform und problemlos kostenlos möglich.

Knuddels-App oder Mobile Website

Eine Knuddels-App für das Handy gibt es bereits seit 2010 und bietet viele interessante Funktionen, besonders die vielen witzigen Emojis, die über die App zur Verfügung stehen, gefallen den Nutzern. Die Bedienung ist sehr einfach und ermöglicht es, die Plattform von überall aus auf dem Smartphone oder Tablet zu nutzen. Die mobile App ist sowohl für Android-Geräte bei Google Play, als auch für iPhone und iPad im Apple Store erhältlich.

Knuddels-Kosten und -Preise

Die Seite ist, was alle Hauptfunktionen anbelangt, gratis. Es gibt sehr viele kostenlose Services, so können die Knuddels-Kosten auch vollkommen vermieden werden. Trotzdem gibt es kostenpflichtige Leistungen, die über eine Premium-Mitgliedschaft erstanden werden können. PayPal und Kreditkarten werden als Zahlungsmethode akzeptiert.

Ein bezahltes Abo kann sicherlich den Spaß im Chat noch erhöhen und wird die Betreiber der Plattform dabei unterstützen, weiterhin gute Arbeit zu leisten. Unbedingt notwendig ist sie aber nicht. Auf der Seite kannst du auch von Kosten frei neue Leute kennenlernen.

Und jetzt zur Knuddels-Kostenübersicht:

  • 6 Monate – 0,89 €/Woche – 22,99 €
  • 1Monat – 1,63 €/Woche – 6,99 €
  • 1 Woche – 1,99 €.

Kostenpflichtige Dienste

  • Mehr Herzen beim Fotomeet verschenken
  • Die Zeit beim Swipen zurückdrehen und eine zweite Chance bekommen
  • Keine Werbeunterbrechungen
  • Mehr als nur ein Bild im Profil anzeigen
  •  Sehen, wer dein Profil besucht hat.

Kostenlose Dienste

  • Chatten
  • Privater Kontakt zu allen Nutzern
  • Profile der Mitglieder sehen
  • „Knuddeln“ mit anderen Nutzern
  • Spiele spielen.

Kundensupport und Kontakt zu Knuddels

Das Support-Team antwortet innerhalb weniger Stunden im Chat. Der Betreiber der Single-Plattform ist noch immer deren ehemaliger Gründer, was sehr zum guten Ruf der Seite beiträgt.

Daten und Adresse: für den Kontakt:

Knuddels GmbH & Co. KG
Kaiserstr. 94a
D-76133 Karlsruhe
Fax: +49 (0) 711 9139 8825
E-Mail: [email protected]

Registergericht: Mannheim HRA 361205
USt-IdNr.: DE225451556

Persönlich haftende Gesellschafterin:
Knuddels-Beteiligungs-GmbH
Kaiserstr. 94a
D-76133 Karlsruhe

Registergericht: Mannheim HRB 362896
Geschäftsführer: Holger Kujath, Mathias Retzlaff

Um Knuddels zu kündigen und das Knuddels-Konto zu löschen, reiche es aus, den Anweisungen auf der Seite zu folgen. So ist das Kündigen von einem Monatspaket auch ohne Kündigungsfrist problemlos möglich. Weitere Kündigungsmodalitäten stehen über E-Mail oder Fax zur Verfügung. In diesem Fall solltest du unbedingt die Daten zu deinem Account im Brief angeben, damit das Support-Team den Account ausfindig machen kann.

Fazit unseres Tests

Knuddels testen hat sich als angenehme Erfahrungen mit Vintage-Faktor herausgestellt. Wer wirklich Menschen kennenlernen will und mit jemandem reden möchte, ist hier an der richtigen Stelle. Die vielen Chat-Räume oder sogenannte „Channels“ bieten etwas für jeden Geschmack.
Dabei ist es, unterstützt durch den Butler James, wirklich kinderleicht sich zu registrieren. Das sollte nicht verwunderlich sein, da die Plattform einer der wenigen Orte im Internet ist, an denen auch Minderjährige willkommen sind. Hier überzeugt die Seite durch seriöse Schutzmechanismen und zahlreiche Moderatoren.

Für Singles jeden Alters ist das Portal ebenfalls ein interessanter Ort. Etwa die Hälfte der Chaträume dreht sich um das Thema Flirt und es ist kostenlos möglich, hier teilzunehmen. Auch der Kontakt mit einer privaten Nachricht ist gratis möglich. Dementsprechend wimmelt es von Männern und Frauen auf der Suche nach neuen Bekanntschaften.

Einige der Funktionen sind nur mit einer Premium-Mitgliedschaft zugänglich. Die Preise sind hier niedrig angesetzt und für jeden erschwinglich. Als zahlweise wird PayPal/Kreditkarte akzeptiert.

Der Datenschutz des Profils ist dadurch garantiert, dass nur sehr wenige persönliche Informationen für alle Nutzer sichtbar sind.

Unsere Knuddels-Bewertung fällt sehr positiv aus. Damit sind wir nicht allein. Im Forum sind auch einige Erfahrungsberichte der Nutzer zu finden, die hier Freunde oder sogar einen Partner gefunden haben.

Knuddels-FAQ

Ist Knuddels seriös?

Ja, es handelt sich um eine der ältesten Plattformen für Chats und absolut vertrauenswürdig.

Was kostet Knuddels im Monat?

Das Anmelden und die Teilnahme im Chat sind von Kosten frei. Eine Mitgliedschaft mit zusätzlichen Leistungen ist ab 1,99 Euro erhältlich.

Was für Mitglieder finde ich auf Knuddels?

Hier treffen sich Menschen jeden Alters und jeden Geschlechts, um miteinander zu chatten, Spiele zu spielen und zu flirten.

Wie schnell reagiert der Knuddels-Kundenservice?

Nach unseren Erfahrungen antwortet der Kundenservice innerhalb von wenigen Stunden im Chat, generell innerhalb von 24 Stunden.

Knuddels

Seite besuchen Seite besuchen

Schreiben Sie einen Kommentar