DBNA im Test ⚡ 2021

Die Anlaufstelle für junge Männer, die sich für Männer interessieren

DBNA ist für viele männliche Jugendliche, die sich selbst als schwul, bisexuell oder transsexuell wahrnehmen beziehungsweise sich noch in der Orientierungsphase hinsichtlich ihrer sexuellen Orientierung befinden, eine zentrale Anlaufstelle im Netz. Wir haben für euch den DBNA-Test gemacht, um zu sehen, was dieses Portal, welches seit 1997 am Markt ist, zu bieten hat.

Auf der Plattform sind junge Männer im Alter zwischen 14 und 29 Jahren auf der Suche nach anderen jungen Schwulen zu finden, wollen diese über das Dating Portal kennenlernen, ihren Traumprinzen finden oder einfach über Online-Spiele miteinander in Kontakt treten, um sich auszutauschen.

Vorteile der Online-Börse

Die Kennenlern-Webseite bietet sehr viele Vorteile im Vergleich zu anderen Plattformen. Hierzu zählen:

  • Auf diesem Portal finden sich hauptsächlich Schwule sowie bisexuelle und transsexuelle Männer.
  • Die Nutzung der Plattform ist von Kosten frei.
  • Durch die hohen Nutzerzahlen ist die Erfolgsquote sehr hoch.
  • Der Kundenservice sowie die Mitarbeiter des Magazins und andere Teilnehmer helfen gerne jungen Männern, die sich noch in der Orientierungsphase befinden und Rückhalt benötigen. Das Akronym DBNA steht nämlich auch für „Du bist nicht alleine“, was den Community-Supportcharakter beschreibt.
  • Der Datenschutz wird großgeschrieben und entspricht den Vorschriften der DSGVO.
  • Die Partnersuche gestaltet sich spielend einfach über ein Nachrichtensystem.

Nachteile von DBNA

Die Nachteile von DBNA halten sich in Grenzen.

  • Da es ein kostenfreier Anbieter ist, gibt es auch keine Möglichkeit, Premium-Mitglied zu werden und das eigene Profil gesondert hervorzuheben.
  • Die Nachrichtenfunktion basiert auf dem normalen Standard und hält keine Finessen bereit, wie etwa auf anderen Abo-pflichtigen Portalen.

Benutzer melden sich auch hier an

GibsMir

Testberichte

GibMirSex

Testberichte

BeNaughty

Testberichte

Wer ist hier angemeldet?

Die Anmeldungen bei DBNA sind ausschließlich auf Männer zurückzuführen. Die rund 130.000 Nutzer und 25,4 Millionen Seitenaufrufe pro Monat setzen sich schwulen Männern, Bi-Sexuellen, Transsexuellen und auch sich in der Orientierung befindlichen Männer zusammen. Das Alter der Mitglieder ist hierbei relativ niedrig, sodass sich auf dieser Plattform größtenteils junge Männer befinden, die sich noch nicht geoutet haben oder sich gerade in diesem Prozess bzw. der Entscheidungsfindung befinden.

Die Mitgliederzahlen weichen übrigens von den Registrierungen ab, da die Seite noch sehr viel mehr zu bieten hat, als ein Dating Portal. Im Vordergrund steht nämlich auch ein Magazin, welches sich mit wichtigen Lebensthemen der jungen Männer beschäftigt und deren Gefühls- und Seelenleben.

Wie funktioniert der Anmeldeprozess bei DBNA?

Eine Registrierung auf DBNA ist schnell abgeschlossen. Interessierte geben ihre E-Mail-Adresse, gewünschten Nickname, Geburtsdatum, Ort an und erfinden ein Passwort. Dann müssen sie auf Basis der automatisierten E-Mail, die sie erhalten, das Anmelden bestätigen. Dies dient der Verifizierung, dass es sich auch wirklich um das eigene Postfach handelt und man keine Person registriert hat, die davon nichts weiß.
Anschließend geht es schon weiter zum DBNA Login. Mit wenigen Klicks kann sich der neue User zum Profil einloggen, seine Daten und Informationen hinterlegen.

Welche DBNA Profilinformationen sind sinnvoll?

Das DBNA Profil eines jeden Nutzers ist dessen Aushängeschild. Die Profilqualität entscheidet also darüber, wie schnell und von wie vielen Mitgliedern man kontaktiert wird. Man selbst möchte möglichst viel über andere potenzielle Partner erfahren, weshalb man zumindest die Grundangaben hinterlegen sollte. Wichtige Angaben sind zum Beispiel das Alter, der Wohnort und die sexuelle Einstellung.

Neben diesen Angaben sollte man auf jeden Fall Profilbilder hinterlegen, denn darauf achten Mitglieder als Erstes. „Der ist mir ins Auge gefallen“, kann man nur sagen, wenn man jemanden auch sehen konnte und online funktioniert das nun einmal mittels Fotos.

Weitere Angaben, die sinnvoll sind, sollten den Charakter, die Wünsche und auch die Freizeitgestaltung sowie den Beruf umfassen. Ist man eher ein Bay Boy oder doch ein Schmusetiger? Wünscht man sich eine zärtliche Beziehung, weil man eher sensibel ist oder soll es ein harter Kerl sein? Auch Größe und Gewicht sind für viele interessant. Am besten hinterlegt man auch gleich ein Portrait- und Ganzkörperfoto, damit sich andere einen guten ersten Gesamteindruck verschaffen können.

Das Single-Portal selbst steht für Seriosität und legt großen Wert auf die Sicherheit seiner Mitglieder, wie an der Datenschutzbestimmung ersichtlich ist. Jedoch ist man auch hier nicht zu einhundert Prozent vor Fake-Profilen sicher. Sollte man das Gefühl haben, dass jemand vorgibt, jemand zu sein, der er nicht ist, sollte man das Profil umgehend melden.

Gerade in diesem Themenbereich wollen viele nicht ihr Gesicht zeigen oder verstecken sich hinter einer falschen Identität, weil sie sich dringend den Austausch mit Gleichgesinnten wünschen, jedoch noch nicht öffentlich mit ihrer sexuellen Orientierung sichtbar werden wollen.

Gibt es eine DBNA App / Mobile Website?

Aktuell wird an einer DBNA App für Android und iOS gearbeitet, da gerade Jugendliche größtenteils über ihr Smartphone kommunizieren. Noch ist die App nicht erhältlich, jedoch kann man eine mobile Version der Website auf dem mobilen Endgerät, auch bei Tablets, öffnen. Somit ist man auch von unterwegs vernetzt.

Kosten & Preise bei DBNA?

Was sind die Preise? Verursacht DBNA Kosten? Ein klares Nein! Es handelt sich um einen kostenlosen Service. Kostenpflichtige Leistungen, wie etwa eine Premium-Mitgliedschaft, existieren nicht. Wie das funktioniert? Der Anbieter finanziert sich mithilfe von eingeblendeten Werbemaßnahmen, etwa Bannern. Außerdem kooperiert er zum Beispiel mit Amazon und Spreadshirt. Zudem finanziert sich die Website über spenden. Jeder der möchte, kann einen kleinen Obolus hinterlassen und damit dazu beitragen, dass die Seite auch noch lange Zeit fortbesteht.

Spender haben den Vorteil, dass sie auf der Seite keine Werbung mehr sehen und außerdem als kleine Zusatzfunktion ihren Online-Status verbergen können. Solche Nutzer können also aktiv auf dem Portal unterwegs sein, aber andere sehen nicht, dass die Person gerade online ist und rein theoretisch auch direkt auf Nachrichten antworten könnte.

Wie funktioniert die Kündigung? Wie kann man das Profil löschen?

Es besteht keine Notwendigkeit DBNA zu kündigen, da es sich um einen kostenlosen Service handelt. Es müssen also keine lästigen Kündigungsfristen oder das Ablaufdatum von Monatspaketen im Auge behalten werden.

Möchte man nicht mehr Teil der Community sein, kann man sein DBNA Konto löschen, indem man es deaktiviert oder darum den Kundenservice unter [email protected] bietet. Entweder löscht man eigenhändig alle Profileingaben und Fotos oder man löscht gleich den gesamten Account. Eine Wiederanmeldung ist jederzeit möglich.

Fazit unseres DBNA-Tests

Unsere DBNA Bewertung fällt rund positiv aus. Es handelt sich um eine seriöse Plattform, die auch dem Datenschutz gerecht wird, auf welcher sich schwule Singles kennenlernen können. Dabei ist nur zu beachten, dass es sich bei den Männern noch um recht junge handelt, die sich zum Teil auch gerade erst selbst finden. Frauen sind auf der Seite nicht angemeldet.

Anmelden kann man sich im Nu. Es dauert nur wenige Minuten und schon kann man sich mit der Community austauschen, Rat einholen, Erfahrungsberichte lesen oder auch flirten.

Wir sprechen für das Dating Portal eine klare Empfehlung aus, da es sich nach unseren Erfahrungen um einen Anbieter handelt, der neben dem Kennenlernen auch Unterstützung und Hilfe im Hinblick auf das Gefühls- und Seelenleben junger, schwuler Männer bietet.

FAQ

Was kostet DBNA?

Die Online-Börse ist für Mitglieder komplett von Kosten frei. Es gibt keine versteckten Kosten.

Wie funktioniert DBNA?

DBNA dient als Kennenlern-Plattform für junge, schwule Männer sowie Bi- und Transsexuelle im Alter von 14 bis zu 29 Jahren. Auch sind hier Männer registriert, die sich noch in der Findungsphase befinden. Man kann über ein Nachrichtensystem miteinander in Kontakt treten oder sich über das Magazin mit aktuellen News, Tipps etc. befassen.

Wie kann ich DBNA kündigen?

Die Single-Plattform muss man nicht kündigen, da sie ein kostenloser Service ist. Man kann lediglich das eigene Profil deaktivieren, wenn man nicht mehr Teil der Community sein möchte.

Wie sicher ist DBNA?

Die Dating-Anbieter erfüllt die Vorgaben der DSGVO und ist somit sehr sicher. Jedoch ist man auch hier nicht zu einhundert Prozent vor falschen Profilen sicher, da sich gerade in diesem Sektor viele noch nicht öffentlich zu ihrer Sexualität bekennen möchten und sich deshalb hinter einer falschen Identität verstecken.

DBNA

Seite besuchen Seite besuchen

Schreiben Sie einen Kommentar